"Ratchet & Clank: Quest for Booty" ist für PS3 erhältlich (Foto: Sony)Mitten in Mexiko-Stadt: Kult um die Santa Muerte, die Heilige des Todes  (Foto: SWR)Alex entdeckt das aufregende Leben der WG (Foto:farbfilm)Schule ist für Ömer eher Erholung...  Foto: ZDF/Hans Albrecht Lusznat)Manuel Schreiner, Mirjam Kolb (Hg.) - "Indie Travel Guide - UK und Europa"  (Rockbuch)Mit ihrem Album "Ring frei" geht LaFee 2009 auf Tour (Foto: Public Address)"Tiger Woods PGA Tour 09" ist für Wii, PSP, PS2, PS3 und Xbox 360 erhältlich. (Foto: EA)

CD-Tipp

Ryan Adams - "Cardinology"

published: 10.11.2008

Ryan Adams & The Cardinals - "Cardinology"  (Foto: Universal) Ryan Adams & The Cardinals - "Cardinology" (Foto: Universal)

Seit er im Jahr 2001 mit dem gefeierten Album "Gold" die Herzen von Fans und Kritikern gleichermaßen eroberte, macht Ryan Adams in unregelmäßigen Abständen mal mit seinen Liebschaften, mal mit Alkoholproblemen oder unglücklichen Tourabsagen von sich reden. Allein die Musik ist eine positive Konstante im Leben des Jungen aus Jacksonville, North Carolina: Während der vergangenen acht Jahre hat er ebenso viele Alben veröffentlicht; seit 2005 arbeitet und produziert er gemeinsam mit seiner Band The Cardinals, die sich auch im Titel des aktuellen Werks "Cardinology" wiederfinden.

"Fix it", die erste Singleauskopplung aus dem Album, ist ein melancholischer Song, wie man ihn von Adams erwartet. Trotz der schwermütig-schönen Melodie in gewohnter Manier enttäuscht er ein wenig, da er einen Tick zu nah am Mainstream-Pop ist, zu brachial für den Akustik-Liebhaber und zu banal für den Fan erster Stunde. Nichtsdestoweniger ist Ryan Adams vielen seiner Kollegen in Sachen Lyrics und Melodien absolut überlegen. Gemeinsam mit
Casal, Brad Pemberton, Jon Graboff und Chris Feinstein beweist er auf allen zwölf neuen Songs sein untrügliches Gespür für melodische Hooks und feinsinnige Lyrics. Egal ob rockig ("Magick") oder folkig ("Crossed Out Name"), Adams leidet, liebt und lebt direkt vor unserem inneren Auge und macht das mit Zurückhaltung und Nachdruck – leider jedoch nicht so vielseitig wie auf seinem bisher besten Werk "Gold".

Im März 2009 veröffentlicht Ryan Adams übrigens sein erstes Buch "Infinity Blues".

[Sonja Kneißl]

Amazon

Links

Homepage von Ryan Adams bei Lost Highway Records
www.ryanadams.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung