Neues Album

Taylor Swift - "Folklore"

published: 30.07.2020

Das Album "Folklore" präsentiert Popstar Taylor Swift privat und besticht durch Indie-Ästhetik und Simplizität (Foto: Beth Garrabrant) Das Album "Folklore" präsentiert Popstar Taylor Swift privat und besticht durch Indie-Ästhetik und Simplizität (Foto: Beth Garrabrant)

Auf ihrem neuen Album "Folklore" präsentiert Pop-Megastar Taylor Swift einiges an Indie-Magie und privater Nahbarkeit. Sie zeigt intime Momente in einer harmonischen Atmosphäre zum Augenschließen und Mitfühlen, lässt allerdings auch klar ihren Country-Hintergrund in ihre Musik einfließen. Mit seinen wenig radiotauglichen Melodien scheint das Album nicht prädestiniert zu sein, ähnlich erfolgreiche Singles wie Swifts Megahits "Shake It Off" oder "Bad Blood" auszuwerfen. Gerade deshalb ist es vielleicht das Beste, was du bisher von der 30-jährigen US-Amerikanerin gehört hast. Und das zeigt sich an der Streaming-Beliebtheit: Mit über 80 Millionen Album-Streams in den ersten 24 Stunden stellte die Sängerin einen neuen Rekord für Künstlerinnen auf Spotify auf.

Taylor Swift - cardigan (Official Music Video)


"Folklore" glänzt nicht mit einfachen Pop-Melodien zum Mittanzen. Vielmehr besticht das Album durch seine weniger auf Hochglanz getrimmte Ästhetik und Emotionen, die klassische Radiosongs so nicht transportieren. Oftmals sind es die weniger bekannten Singles von Musikern, die am meisten von ihnen preisgeben. Das bedeutet nicht, dass das Album dir zwingend gefallen muss. Wer auf den Taylor-Swift-Mix aus Pop und Country nicht steht, der wird auch bei diesen Indie-Klängen kein Fan werden. Gerade die Harmonie der Songs, die diese so einfach anmuten lässt, ist jedoch nicht von der Hand zu weisen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Taylor Swift – exile (feat. Bon Iver) (Official Lyric Video)


Dabei sticht neben dem bislang erfolgreichsten Song "Cardigan" vor allem das Duett "Exile" mit Bon Iver heraus, mit dem Swift eine gute Chemie beweist. Gerade dieser Track zeigt, was das Album ausmacht: minimalistische Klänge fern des Mainstreams, die eine Reise ins Innere bieten. Vielleicht weniger Erfolg, dafür aber mehr Herz. Das Album funktioniert dabei mehr als Ganzes, weniger als die Summe seiner Songs. Bei aller Euphorie gibt es allerdings auch einen Umstand, der aufhorchen lässt: Das Albumcover, das den Popstar in einem Wald zeigt, erinnert verblüffend stark an das Cover des Albums "Stridig" der Metal-Band Ihsahn. Auch wenn es eine zufällige Doppelschöpfung sein mag, der Einzigartigkeit von "Folklore" wird es jedenfalls nicht gerecht.
 

Instagram Post

So, anyone check out the new @taylorswift yet? Personally I like the design???????? #Repost @davidthierree ・・・ Well, folks, I 'm not the only one to think that Taylor Swift' s new visual is very Metal... Even very close to Ihsahn 's artworks I made. I could have done it for her, probably for a cheaper price than what she paid ???????? #taylorswift #taylorswiftfolklore #folklore #blackmetalart #telemark #davidthierree #darkarts #metalcovers #artist #artwork #metalartist #owlstrollsanddeadkingsskulls #blackmetalmusic #blackmetalcovers

— ihsahnofficial July 25, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[Jakob Baumgardt]

Links

Taylor Swift bei Instagram
Zum Album "Folklore"
Bon Iver bei Instagram

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung