Nach zwei Jahren Pause

Zayn kehrt mit "Better" zurück

published: 10.10.2020

Nach zweijähriger Auszeit meldet sich Ex-One-Direction-Star Zayn Malik mit der Single "Better" zurück (Foto: Sony Music) Nach zweijähriger Auszeit meldet sich Ex-One-Direction-Star Zayn Malik mit der Single "Better" zurück (Foto: Sony Music)

Nach zwei Jahren ohne Neuerscheinung hat Pop-Sänger und Ex-One-Direction-Mitglied Zayn Malik eine neue Single veröffentlicht. Der Song trägt den Namen "Better" und erzählt die Geschichte einer On-Off-Liebesbeziehung. Mit einer Mischung aus rhythmischem Pop und R'n'b knüpft der Sänger dabei an seine musikalische Vergangenheit an.

ZAYN - Better (Official Video)


Zum neuen Song gibt es ein Musikvideo, das den tätowierten Oberkörper des 27-Jährigen aus dem englischen Bradford zeigt. Das Thema der Single kann als Anspielung auf seine unruhige Beziehung mit Gigi Hadid verstanden werden, mit der er kurz zuvor eine Tochter bekam.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Rückkehr des Megastars ist mit der Single noch nicht abgeschlossen. Bald soll ein neues Album folgen. Es wäre damit das dritte für Zayn als Solo-Künstler, nachdem er die erfolgreiche Boygroup One Direction 2015 verlassen hatte. Seitdem verzeichnete Zayn Erfolge mit Singles wie "Pillowtalk" oder Kollaborationen wie "Dusk Till Dawn" mit der australischen Singer-Songwriterin Sia.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[PA]

Links

Zayn Malik bei Instagram
Gigi Hadid bei Instgram
Sia bei Instagram

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung