"The Westerner 2" ist für den PC erhältlich (Foto: Atari)Trotz Debüt-Album keine Unbekannte: Keri Hilson (Foto: Public Address)"Cut Up": filmische Collagen zum Thema Jugend aus den USA, Frankreich, der Ukraine und Israel (Foto: Arte F)David Schumann - "The Tokyo Diaries"  (edel books/Rockbuch)"Battleforge" ist für den PC erhältlich (Foto: EA)Miley Cyrus wurde dank "Hannah Montana" zu einem der bekanntesten Teenies weltweit (Foto: Public Address)Simon (Devon Bostick) beobachtet eine geheimnisvolle Fremde (Foto: X Verleih)

CD-Tipp

Alesha Dixon – The Alesha Show"

published: 01.06.2009

Alesha Dixon – The Alesha Show"  (Warner Music) Alesha Dixon – The Alesha Show" (Warner Music)

"Audience", schreit die temperamentvolle Sängerin gleich zu Beginn, "welcome to the Alesha show!" Schon geht es los mit dem ins Ohr gehenden Song "Let's Get Exited" – offenbar ein programmatischer Titel, denn das Album weckt in der Tat das Temperament. Der Titel "Cinderella Shoe" ruft zum Warmwerden auf die Tanzfläche. Das Retro-Feeling führt die Über-Single "The Boy Does Nothing" weiter – ein Hammer-Hit, der den Mambo unwiderstehlich poppig interpretiert. Die britische Ex-Sängerin der Gruppe Mis-Teeq steckt mit diesem Dancefloor-Knüller Lou Begas "Mambo No. 5" locker in die Tasche. Auf "Play Me" kann man die Beine gleich weiterschwingen lassen.

Catchy bleiben auch die Balladen, etwa das charmante "Breathe Slow" oder das groovende "Chasing Ghosts". Das getragene "Do You Know The Way It Feels" untermalt den Schmuse-Paartanz. Wie die radiofreundliche Nummer "Can I Begin" bringt dieses Stück allerdings unschöne Beliebigkeit auf den Longplayer und hätte nicht sein müssen. Der Schlusstrack mit dem unwiderstehlichen Rhythmus, "I'm Thru", schiebt den Ge-schwindigkeitsregler dann noch mal hoch. Wer die CD jetzt trotz zwei Minute Stille nicht aus dem Player nimmt, wird Opfer des energiegeladenen Hidden Tracks. Dixon führt hier noch kurz ihren erstaunlich schnellen Sprachgesang vor.

Bei Musik, die dermaßen in die Beine geht, ist es kein Wunder, dass die 30–Jährige die englische Entsprechung der Fernsehsendung "Let's Dance" gewann - als Promi zusammen mit ihrem Profi-Partner Matthew Cutler.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Heiße Ingwer-Orange
Wasabi-Kartoffelsuppe mit Krabben
Bircher-Müsli

Links

www.aleshadixon.co.uk

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung