Der Stacheldraht trennt Bruno (Asa Butterfield) von seinem neuen Freund (Foto: Miramax/Lukács Dávid)Robert Langdon (Tom Hanks) und Vittoria Vetra (Ayelet Zurer) suchen in einem alten Grabgewölbe des Vatikan nach versteckten Hinweisen  (Foto: 2008 Sony Pictures Releasing GmbH)"Simon the Sorcerer 5 – Wer will schon Kontakt?" ist für den PC erhältlich (Foto: Atari)Wollen auf die oberen Plätze: Alex Swings Oscar Sings (Foto: Public Address)"Halo Wars" ist für die Xbox 360 erhältlich (Foto: Microsoft)Versucht, mit euren Zuhörern ins Gespräch zu kommen (Foto: Public Address)Jack (Andrew Garfield) bleibt mit seinem Geheimnis alleine (Foto: Senator)

CD-Tipp

Maximo Park - "Quicken The Heart"

published: 17.05.2009

Maximo Park – "Quicken The Heart"  (Foto: Warp/ Rough Trade) Maximo Park – "Quicken The Heart" (Foto: Warp/ Rough Trade)

Pünktlich zum Hochfrühling pfeffern die Indiejungs aus Nordengland ihre neue Scheibe "Quicken The Heart" in die Plattenregale und heizen ordentlich ein!

Seitdem sich die fünfköpfige Band 2003 gründete, lief es ausgesprochen gut für Maximo Park. Noch vor der Veröffentlichung ihres ersten Albums "A Certain Trigger" wurden sie für das Festival Rock am Ring gebucht. Ob sie dort ihren Spaß an Liveauftritten entdeckten, bleibt offen. Fest steht aber, dass sie das Touren nicht lassen können und auch dieses Jahr von Mai bis September in den USA und Europa auf Tournee sind, um "Quicken The Heart" zu promoten.

Das Album ist eine angenehme Mischung aus melodischer Gitarre, typischem Indiesound und spannenden Lyrics des Sängers Paul Smith, dessen Stimme immer wieder an die seines Namensvetters von The Cure erinnert.


Eröffnet wird die Scheibe mit dem mitreißendem "Wraithlike", aus dem die dem Album titelgebende Zeile "Quicken The Heart" stammt. "Let’s go back to your house and finish off the Gin. Your dishevelled room, we’re gonna wash ourselves in sin" heißt es in "Let's Get Clinical". Eine Aufforderung, die untermalt von knarrenden Synthies dem gesamten Lied eine spannende verruchte Stimmung gibt. Bei Songs wie "Overland, West Of Suez" oder "Roller Disco Dreams" fällt es schwer, beim Zuhören die Füße still zu halten.

"Quicken The Heart" ist eines der Alben, bei denen es sich lohnt, zwei-bis dreimal hintereinander zuzuhören, bevor man ein Urteil fällt. Denn was anfangs als eintönig scheint, entpuppt sich schnell als Sammlung verschiedener tanzbarer Songs, die sich jedoch auch als morgendliche Aufwachmusik für die U-Bahn hervorragend eignen.


[Juliane Breiler]

Amazon

Links

Maximo Park auf MySpace

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung