"Anno: Erschaffe eine neue Welt" ist als Wii-Version erhältlich (Ubisoft)Selig-Frontmann Jan Plewka hat zwar seit den Band-Anfängen Haare gelassen, an Ausstrahlung und Gesangsqualitäten aber eher noch hinzugewonnen (Foto: Public Address)Cinema Bizarre - "toyZ" (Foto: Island/Universal)Christoph Waltz brilliert als Oberst Hans Landa  (Foto: Universal)Pink (Hannah Herzsprung) hinterlässt ihrem Mann einen bunten Abschiedsgruß (Foto: Moana-Film)"Das große Buch vom Körper" (Foto: Ravensburger)Das Dockville Festival in Hamburg war ein voller Erfolg  (Foto: Public Address)

CD-Tipp

Marit Larsen – "If A Song Could Get Me..."

published: 24.08.2009

Marit Larsen – "If A Song Could Get Me You"  (Sony Music) Marit Larsen – "If A Song Could Get Me You" (Sony Music)

Die 25-jährige Sängerin Marit Larsen ist keine Newcomerin im Musikgeschäft. In ihrer Heimat Norwegen ist sie bereits ein Star. Dort hat sie schon zwei Alben veröffentlicht, die beide sehr erfolgreich waren. Mit melodischem Folk-Pop möchte sie nun auch in Deutschland durchstarten. Ihr aktuelles Album "If A Song Could Get Me You" beinhaltet eine Mischung aus Songs ihrer ersten beiden schon in Norwegen veröffentlichten Alben "Under The Surface" und "The Chase".

Die erste Singleauskopplung der Skandinavierin heißt wie das Album selbst. Das Lied erregt gleich die Aufmerksamkeit des Hörers, weil es harmonisch um die süße Mädchenstimme der Sängerin komponiert ist. Das Lied dient als gelungener Einstieg in die CD, wo noch eine Reihe melodischer und träumerischer Popsongs folgen. Die nächste Nummer "Don’t Save Me" erinnert mit ihrer bunten Melodie an Songs der 60er und 70er Jahre. Rhythmische Folklore-Elemente kommen in "This Time Tomorrow" vor. Ein weiterer Gute-Laune-Track ist "Only A Fool", der sehr starke Country-Einflüsse besitzt. Eine Ballade mit Romantik-Feeling ist "I’ve Heard A Love Song". Ein Piano begleitet die Sängerin im Hintergrund.

Das deutsche Debüt der Singer/Songwriterin steckt voller romantischer, zauberhafter Popstücke. Marit Larsen lässt dabei an Gesangs-Kolleginnen wie A Fine Frenzy und Maria Mena denken. Es ist daher nichts Neues, was dem Hörer präsentiert wird. Dennoch überzeugt sie mit dem in sich stimmigen Longplayer und ihrer besonderen Zucker-Stimme.

[Monja Prokscha]

Amazon

Links

www.maritlarsen.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung