Der Kinofilm feiert Michael Jackson und zeigt den Entertainer bei den Proben zur geplanten Bühnenshow "This Is It"  (Plakat: Sony Pictures)Livingston - "Sign Language" (Foto: Vertigo Berlin (Universal))Gibt Vollgas: Benjamin Kowalewicz von Billy Talent (Foto: Public Address)Gunter Gabriel - "Sohn aus dem Volk"  (Foto: Warner Music)Paloma Faith - "Do You Want The Truth Or Something Beautiful"  (Sony Music)Zweiter ökumenischer Kirchentag (Foto: oetk)"Batman Arkham Asylum" ist für PS3, PC und die Xbox 360 erhältlich (Foto: Eidos)

CD-Tipp

Jack Johnson - "En Concert"

published: 01.11.2009

Jack Johnson - "En Concert"  (Foto: Universal Music) Jack Johnson - "En Concert" (Foto: Universal Music)

Sandstrände auf Hawaii, Sonnenuntergänge und Abende, die man zusammen mit Freunden am Lagerfeuer verbringt. Diese Bilder kommen einem unweigerlich in den Kopf, wenn man Jack Johnsons Musik hört.

Angefangen hat für den jungen Johnson alles mit dem Surfen. Der auf Hawaii geborene Jack war fester Bestandteil der lokalen Surfszene, bevor die Musik in sein Leben trat. Um Geld zu sparen, schrieb er die Musik für seine eigens produzierten Surffilme kurzerhand selbst und hatte Erfolg damit. Nach seinen ersten zwei Alben gelang ihm der endgültige kommerzielle Durchbruch mit der Platte "In Between Dreams". Darauf folgten weitere Charterfolge.

Atmosphäre pur

Nach seiner Welttournee 2008 meldet sich Jack Johnson jetzt mit seiner neuen Live-CD und DVD "En Concert" zurück. Die Platte überzeugt mit vielen Hits des passionierten Surfers. Dass Johnsons Songs auch live funktionieren, kann man hören. Wenn die Fans bei Songs wie "Sitting, Waiting, Wishing" jede Zeile mitsingen, dann lässt sich die Atmosphäre während der Konzerte nur erahnen.

Die Songs profitieren enorm von der Band, die sich Johnson zur Unterstützung auf die Bühne geholt hat. Die meist doch sehr ähnlich strukturierten Stücke erhalten durch Akzente des Klaviers und der zusätzlichen Gitarre wesentlich mehr Tiefe als auf den Studioalben.


Ein Highlight der Platte ist der Song "Constellations", bei dem Johnson im Duett mit Pearl Jams Eddie Vedder für Gänsehautstimmung sorgt. Auch der Gastauftritt von Paula Fuga mit ihrem Song "Country Roads" ist angenehm auflockernd und wirkt der gelegentlich aufkommenden Monotonie entgegen.

Auf der Bühne und privat

Neben der CD ist auch eine DVD erhältlich, die Einblicke in das Tour- und Privatleben von Jack Johnson gibt. Emmett Malloy, der unter anderem für Konzertfilme und Videos von Oasis und The White Stripes verantwortlich ist, hat die Welttournee in Bild und Ton eingefangen. Als Resultat kann man Johnson zum Beispiel auch dabei beobachten, wie er nachts in München auf dem Eisbach surfen ging.

Die Erlöse aus dem Verkauf des Albums und der DVD werden komplett an wohltätige Einrichtungen gespendet.

[Svenja Mertens]

Amazon

Links

www.jackjohnsonmusic.com

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung