DVD-Tipp

Alanis Morissette - "VH1 Storytellers"

published: 10.06.2005

Alanis Morissette - "VH1 Storytellers"  (Foto: Warner) Alanis Morissette - "VH1 Storytellers" (Foto: Warner)

Der Zufall wollte es, dass zwei etablierte Pop-Frauen, Kylie Minogue und Alanis Morissette – kürzlich kurz nacheinander in meiner Heimatstadt Hamburg in einem ähnlichen Ambiente ein Konzert gaben. Doch größer hätte der Unterschied nicht sein können: Dort, bei Kylie Minogue, ein bombastisches Bühnenbild, kaleidoskophafte Kostümwechsel ohne Bezug zur Musik. Hier, bei Alanis Morissette, trotz voller Rockbesetzung eine fast kammermusikalische Intimität und eine Intensität des Vortrags, die jede Liedzeile wie gerade gefühlt auf die Zuhörer überträgt.

Letzteres funktioniert auch mit der gerade erschienenen DVD "Alanis Morissette" aus der so bezeichnend bezeichneten Reihe "Storytellers". "Vom ersten Song an wird klar, dass Alanis Morissette sowohl die Künstlichkeit eines Fernsehstudios problemlos vergessen lassen kann wie auch die Distanz zwischen Star und Fan auflösen", so steht es im Booklet und so spürt man es auch, wenn sie das drängende "You Oughta Know" vom Debütalbum "Jagged Little Pill" und das sehnsüchtige "Thank You" von "Supposed Former Infatuation Junkie" intoniert. Wer neueste Lieder vermisst, sei darauf hingewiesen, dass dies Konzert bereits 1999 in New York von VH1 aufgezeichnet wurde und mit 42 Minuten auch nicht gerade lang ist. Aber hier zählt halt Qualität!

Es ist übrigens sehr unwahrscheinlich, dass VH1 jemals eine "Storytellers"-DVD mit Kylie Minogue produziert. Denn deren Songs würden sich, einmal vom Pomp und Plastik entkleidet, vor den Zuhörern auflösen. Quod erat demonstrandum.

[KGR]

Amazon

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung