Wacken-Open-Air

Metal-Mekka

published: 14.07.2005

Spielen 2005 in Wacken: Oomph!  (Foto: Public Address) Spielen 2005 in Wacken: Oomph! (Foto: Public Address)

Die kleine Gemeinde Wacken nahe Itzehoe in Schleswig-Holstein wurde bereits im Jahre 1148 erstmals urkundlich erwähnt. 1861 machte der Bau einer Kirche Wacken zum Mittelpunkt der umliegenden Dörfer. Was aber lässt heute diesen Ort für Eingeweihte zeitweilig zum Mittelpunkt der Welt werden?

Seit 1990 findet hier das Wacken-Open-Air statt. Ein glückliches Händchen bei der Bandauswahl sowie kontinuierlich steigende Zuschauerzahlen ließen sowohl das Festival wie auch seinen Stellenwert innerhalb der Szene stetig wachsen. Heute zählt die Veranstaltung zu den bekanntesten Pilgerstätten für langhaarige Metal-Fans aus aller Welt.

So werden sich vom 4. bis zum 7. August diesen Jahres die knapp 2.000 Einheimischen wieder auf die rund 30.000 Besucher „ihres“ Festivals freuen. Die enge Verbindung zwischen dem Festival und dem Ort der Veranstaltung wird auch durch den Auftritt der W:O:A Firefighters belegt. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr in Wacken.

Wer sich in diesem Jahr auf den Weg in den Hohen Norden machen möchte, kann sich auf Klassiker wie Accept, Torfrock, Overkill, Hammerfall und Apocalyptica freuen. Sicher werden auch die jüngst so erfolgreichen Bands Nightwish, Within Temptation oder Oomph! viele Neugierige anlocken. Obligatorisch ist in jedem Fall ein starkes Training der Nackenmuskulatur.

Das 3-Tages-Ticket kostet 79 Euro inklusive Camping und kann online unter www.metaltix.com bestellt werden.

[Sebastian Fix]

Links

www.wacken.com

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung