CD-Tipp

Supergrass - "Road To Rouen"

published: 01.09.2005

Supergrass - "Road To Rouen"  (Foto: EMI) Supergrass - "Road To Rouen" (Foto: EMI)

Nein, das Album „Road To Rouen“ wird nicht Supergass’ „Road To Ruin“ werden. Denn obwohl der ewige Britpop-Nachwuchs hier nichts mehr von dem jungenhaftem Überschwang und ungestüm Hüpfbarem, das ihr Debüt „I Should Coco“ ausmachte, auf die neue CD gepresst hat, erkennt man sie immer noch als Werk von Gaz Coombes, Mickey Quinn und Danny Goffey.

Nach zehn Jahren Rockstardasein, zum Ende hin sinkenden Verkaufszahlen, einem Best-Of-Album und einer schlauchenden Greatest-Hits-Tour zogen sich sie Jungs in eine einsame Scheune in Frankreich zurück. Hier, bei Rouen, entstanden die neuen Songs des aktuellen Albums – darunter so Kauzigkeiten wie das keine zwei Minuten lange Easy-Listening-Intermezzo „Coffee In The Pot“, das psychedelische „Roxy“ oder das dreiteilige, instrumentallastige „Tales Of Endurance“. Einzig der 70er-Rocker „Kick In The Teeth“ scheint etwas um Kontinuität bemüht. „Low C“ nimmt dann kurz vor Schluss das Tempo raus. Mit dem an Lennon gemahnenden „Fin“ endet die „Road To Rouen“ träumerisch im Nirgendwo.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was passiert mit rassistischem Prof?
Neues Video von Ed Sheeran
"Mord im Orient Express"

Amazon

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung