CD-Tipp

Art Blakey...– „The Big Beat“

published: 04.10.2005

Art Blakey & The Jazz Messengers - „The Big Beat“  (Foto: Blue Note) Art Blakey & The Jazz Messengers - „The Big Beat“ (Foto: Blue Note)

Wie zeitlos aufregend Hard-Bop sein kann, belegt die Wiederauflage des 45 Jahre alten Albums „The Big Beat“ von Art Blakey & The Jazz Messengers. Als einer der wenigen Schlagzeuger, die auch als Bandleader überzeugten, brachte Blakey den Drive des Swings in einer raueren, bluesigeren Version mit dem Geschmack der Avantgarde zusammen. Bis zu seinem Tod im Jahre 1990 verkörperte Blakey den Konsens im Jazz.

Mit Wayne Shorter am Tenorsaxofon, Lee Morgan an der Trompete, Jymie Merritt am Bass und Bobby Timmons am Klavier ertrommelt sich Blakey mit „The Big Beat“ ein Album, das zum Klassiker wurde. Zum ersten Mal nahmen diese Musiker hier gemeinsam auf – sieben weitere Mal würden sie in dieser Besetzung noch zusammenarbeiten.

Shorter bekam durch „The Big Beat“ auch als Komponist Aufmerksamkeit und Anerkennung. Sowohl der Opener „The Chess Players“ wie auch das lebhafte „Sakeena’s Vision“ und das großartige „Lester left Town“ stammen aus seiner Feder. Bobby Timmons lieferte mit „Date Dere“ einen weiteren Hit. Das potentiell sentimentale „It’s Only A Paper Moon“ führen die Messengers stilsicher am Kitsch vorbei. Stattdessen bekommt das Stück eine integre Schönheit, die sich auch auf dem Alternate Take findet.

Anders als sein Zeitgenosse Max Roach, der subtil mit Klangfarbe und Melodik operierte, interessierte sich der Schlagzeuger Blakey immer nur für den Groove. Das muss nichts Schlechtes sein: Sein kochender Rhythmus pulsiert auf „The Big Beat“ in Vollendung.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was wollen Sie für Studierende tun?
Pointer fragt die CDU
Pointer fragt die SPD

Amazon

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung