Felix Meyer im Porträt

"Ich bin der Schrägstrich dazwischen"

published: 24.01.2012

Felix Meyer hat Fotografie in Kiel studiert (Foto: Public Address)Felix Meyer hat Fotografie in Kiel studiert (Foto: Public Address)

Von "The Voice of Germany" ist der deutschsprachige Sänger Felix Meyer positiv überrascht, denn da "geht es nicht darum, Menschen zu zeigen die sich in die Hosen gepischert haben, sondern tatsächlich mal um Musik", erklärt er. Ansonsten hält der gebürtige Berliner nicht sehr viel von diesen Formaten, obwohl diverse Leute ihm schon vorgeschlagen haben, sich doch mal bei DSDS& Co. zu bewerben. Seine Bühne besteht aus einem Perserteppich, einem Koffer mit CDs, einem Globus und mehreren Kisten, davor in einem Kreis die Zuhörer. Mehr braucht Felix für seine persönliche "Miniarena" auf der Straße nicht.

Mit der Straßenmusik haben er und seine Kumpels nach der Schule, "zwischen Abi und Zivildienst" angefangen. Die Leute gaben ihnen Geld und so machten sie weiter, inzwischen schon seit 15 Jahren. Sogar Reisen konnten sich die Jungs mit ihren Auftritten finanzieren und so fuhren sie los nach Italien, Spanien, Frankreich mit nichts als ihren Songs im Gepäck. Geschlafen wurde unter freiem Himmel und gebadet in Seen und Flüssen.

Felix Meyer "Zeiten grosser Worte" Das neue Album "Fasst Euch ein Herz" ab 22. April 2016 als Vinyl, CD, mp3 oder im Gedichtband in jedem kleinen oder großen Laden, wo es Musik gibt. http://www.amazon.de/Fasst-Euch-Gedichtband-Texten- Felix Meyer

Felix Meyer - "Zeiten großer Worte"

Mehr Videos auf PointerTVSmd 105m/Sony Music


Entdeckt vom Tokio-Hotel-Produzenten

Klar, dass Felix nach so vielen Jahren auf der Straße einige Storys erzählen kann. "Wir haben einen Riesenkatalog von Situationen, die irre witzig waren." Wie jener komplett verrückte Tag in Leipzig, an dem ihnen ein 20-Euro-Schein geklaut wurde, neben ihnen ein minderwertiger Möchtegern-Michael-Jackson sein Können zum Besten gab und vor ihnen ein neu gewonnener Fan wie wild Luftgitarre spielte.

Der weitere Werdegang von Felix und seiner Band klingt eher nach einem kitschigen Teenie-Film als nach der Realität. Ein Musikproduzent kommt ausgerechnet am richtigen Ort, in diesem Fall Lüneburg, und zum richtigen Zeitpunkt, als Felix singt, vorbei und ist von der Musik begeistert. Der besagte Produzent heißt Peter Hoffman und hat bereits mit der Band Tokio Hotel Millionen von Platten verkauft. Die Zusammenarbeit zwischen dem international erfolgreichen Produzenten und den Straßenmusikern trug Früchte: Und vor Kurzem ist bereits Felix Meyers zweites Album "Erste Liebe/letzter Tanz" erschienen.

Felix Meyer - "Erste Liebe/letzter Tanz" (Foto: (105music (Sony Music)))Felix Meyer - "Erste Liebe/letzter Tanz" (Foto: (105music (Sony Music)))

Die Musik darauf ist eine Mischung aus Folk, Chanson und Pop. In eine Schublade möchte sich der Sänger aber nicht stecken lassen und verwendet bei dem Song "Liebe, Dreck und Gewalt" sogar spanische Klänge. Wie würde Felix Meyer "sein" Genre nennen? "Vielleicht Mixtape..."

Der Titel des Albums "Erste Liebe/letzter Tanz" ist eigentlich Teil eines Vierzeilers, der dem wütenden Felix eines Tages in den Sinn gekommen ist. Was es aber auch bedeuten könnte, ist ihm letztens erst eingefallen. "Ich bin ja jetzt 36, das ist irgendwo zwischen erster Liebe und letztem Tanz, ich bin der Schrägstrich dazwischen."

[Laura Frahm]

Amazon

Links

felixmeyer.eu

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung