Joan Baez im Interview (Foto: Public Address)Danny Wood (ehemals New Kids On The Block) im Interview (Foto: Public Address)Mike Scott (Waterboys) im Interview (Foto: Public Address)Ziggy Marley im Interview (Foto: Public Address)Natalie Appleton im Interview  (Foto: Public Address)Frank-Markus Barwasser im Interview (Foto: Public Address)Atomic Kitten im Interview (Foto: Public Address)

Thomas Anders im Interview

“Irgendwie Anders”

published: 07.11.2003

Thomas Anders im Interview (Foto: Public Address) Thomas Anders im Interview (Foto: Public Address)

Er ist die Stimme, die Dieter Bohlens kalt kalkulierten Disco-Songs ein bisschen Eleganz und Wärme verlieh. Er ist Gentleman, liebevoller Ehemann und Vater. Und momentan ist er vor allem Bohlens Fußabstreifer. Denn der “Dieddah” behauptete in “Hinter Den Kulissen” bös, er habe Thomas Anders beim Griff in die Kasse ertappt. Klar, dass die “BILD”-Zeitung das auf der ersten Seite wiederholen musste - Bohlens Buch sollte sich ja verkaufen. Gegen den unsäglichen literarischen Erguss seines Ex-Partners hat der Sänger inzwischen Strafanzeige eingereicht, mit dem alten Duo für immer abgeschlossen und eine Solo-Single aufgenommen. Und siehe da - es geht auch ohne Bohlen: “Independent Girl” (BMG) stieg auf Anhieb in die Top Twenty der Charts ein.

Es muss ein schwieriger Moment für Sie gewesen sein, als Sie von den Anschuldigungen erfuhren, die im zweiten Bohlen Buch ”Hinter Den Kulissen” gegen Sie erhoben werden. Wie haben Sie das erlebt und wie gehen Sie damit um?
Thomas Anders: ”Am Anfang hatte ich natürlich so etwas wie einen Schock-Moment und musste erst einmal die bodenlose Unverschämtheit, diese Unterstellungen und diese Verleumdungen verdauen. Ich habe mich gefragt, wie wohl die Menschen außerhalb meines Freundeskreises mich jetzt sehen. Die Reaktionen von vollkommen unabhängigen Menschen waren jedoch nur positiv!

Sind Kollegen auf Sie zugekommen oder andere Prominente und haben Ihnen Mut gemacht?
”Pausenlos. Bei öffentlichen Auftritten und Events kommen meine Kollegen und schütteln nur mit dem Kopf und sagen: ‚Das spottet jeder Beschreibung‘.

Haben Sie das Gefühl, dass sich die Stimmung dreht und sich gegen Dieter Bohlen wendet?
”Ich bin kein Richter. Aber ich möchte Thomas Gottschalk zitieren, der zu Dieter Bohlen sagte: ‚Was du mit den Händen mühsam aufbaust, reißt du mit deinem Arsch ein.‘ Das sagt im Grunde alles."

Sie gehen strafrechtlich gegen Dieter Bohlens Buch vor. Warum?
”Was ich ganz klar stellen möchte: Ich starte keinen Rachefeldzug in den deutschen Medien gegen Dieter Bohlen. Ich will nur mein Recht. Ich will, dass klar gestellt wird: Ich habe nicht gestohlen. Der Rest ist mir vollkommen wurscht. Der kann hundert Mal Nummer eins werden. Der kann hundert Millionen Bücher verkaufen. Aber er soll mich bitte in Ruhe lassen. Er ist aus meinem Leben gestrichen.”

Wenn er es sich jetzt wieder anders überlegt und zu Ihnen sagen würde: ”Hey, lass‘ uns einen neuen Song machen” – gäbe es da noch eine Chance?
”Die gibt es nicht! Diese Option ist einfach vertan.”

Ist es schwer für Sie zu sehen, wie präsent er zurzeit auf allen Kanälen ist? Versaut es Ihnen manchmal einen Fernsehabend, wenn Sie einen Film sehen und Ihnen im Werbeblock plötzlich ein grinsender Dieter Bohlen ein Handy oder ein Milchgetränk entgegen streckt?
”Nein, eigentlich nicht. Das ist mir wurscht. Ich weiß nur nicht, wie die Öffentlichkeit darauf reagiert. Das wichtigste Gut eines Werbeträgers ist doch die Glaubwürdigkeit, oder?

Wie viel Halt geben Ihnen Ihre Frau Claudia und Ihr Sohn in dieser Zeit?
”Unglaublich viel. Das ist nicht nur Halt, das ist einfach das Zuhause. Da kann mir nichts passieren. Man kann mir da nichts anhaben. Ich habe die vollste Unterstützung. Mein Sohn unterstützt mich auf seine Weise: indem er ‘Papa’ sagen, mich anlacht und mit mir spielen und schmusen will. Er kann natürlich noch nicht sagen: ‘Hör` mal, ich würde das jetzt so und so machen.’ Das kommt wahrscheinlich später, dann sagt er vielleicht: ‘Du, das siehst du total uncool’ (lacht). Meine Familie ist die wichtigste Stütze in meinem Leben.”

Wie alt ist Ihr Sohn jetzt?
”16 Monate. Mit seiner Geburt hat sich mein Leben komplett verändert. Ich glaube, wenn man nicht mehr ganz so jung ist, dann empfindet man ein eigenes Kind als noch größeres Geschenk. Es ist einfach unheimlich toll. Lapidare Dinge, von denen man früher dachte, auf sie könnte man nicht verzichten – wie beispielsweise morgens bis acht Uhr im Bett zu liegen - sind plötzlich nicht mehr so wichtig. Auf einmal steht man auch um halb sechs auf und quält sich nur die ersten drei Minuten. Sobald dann kommt: ‘Papa? Papa?’, denkt man: ‘Hey, ist das geil, um halb sechs aufzustehen’ (lacht).”

Für Dieter Bohlen spielen ganz offensichtlich Geld und Erfolg eine große Rolle im Leben. Welche Werte sind für Sie wichtig?

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Amazon

Links

http://www.thomas-anders.com

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung