CD-Tipp

Eurythmics - "Ultimate Collection"

published: 10.11.2005

Eurythmics - "Ultimate Collection" (Foto: Sony BMG) Eurythmics - "Ultimate Collection" (Foto: Sony BMG)

Annie Lennox und Dave Stewart bildeten eins der genialsten Duos der 80er Jahre. Lennox schaffte es als toughe Frau im Musikgeschäft, als Madonna noch mit zerrissenen Strumpfhosen durch schlechte Filme taperte. Die Sängerin hatte schon damals ein Stimmvolumen, das Madge selbst nach jahrzehntelangem Training nicht erreichte. Hits wie "Who's That Girl?" und "Sweet Dreams" kombinierten Synthie-Sound und soulvolle Vocals zu Ohrwurmmelodien.

"Ultimate Collection" bündelt alle Hits vom Durchbruch bis zur letzten Zusammenarbeit, wobei die Singles der Alben "Touch", "Sweet Dreams", "Be Yourself Tonight" und "Revenge" herausstechen. Vor allem die Zusammenarbeit mit Aretha Franklin "Sisters Are Doing It For Themselves" und das von den No Angels so minderwertig gecoverte "There Must be An Angel (Playing With My Heart)" sind noch im Ohr. Die Eurythmics verstanden sich sowohl auf schmissige Tracks wie "Missionary Man" und "I Need A Man" wie auch auf Balladen. Hier glänzen "You Have PLaced A Chill In My Heart" und "Miracle Of Love". Vom Soundtrack-Album "1984" sind keine Songs enthalten, die Singles nach der ersten Auflösung der Band sind nicht vollständig. Dafür gibt es als Bonus den neuen Track "I've Got A Life".

"Ultimate Collection" enthält das absolute Minimum, das man von den Eurythmics benötigt. Wer neugieriger ist, sollte auf die remasterten Wiederveröffentlichungen der Alben warten, die dieser Tage in die Läden kommen.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was wollen Sie für Studierende tun?
Pointer fragt die CDU
Pointer fragt die SPD

Amazon

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung