Harry Belafonte im Interview (Foto: Public Address)Robbie Williams im Interview (Foto: Public Address)Iris Berben im Interview (Foto: Public Address)Christo und seine Ehefrau Jeanne-Claude im Interview (Foto: Public Address)Robert Plant im Unikosmos-Interview (Foto: Public Address)A-HA im Interview (Foto: Public Address)Die Ärzte im Interview (Foto: Public Address)

Atomic Kitten im Interview

Hochzeit

published: 11.03.2003

Atomic Kitten im Interview (Foto: Public Address) Atomic Kitten im Interview (Foto: Public Address)

Sie gehören derzeit zu den erfolgreichsten britischen Girl-Bands und wurden schon vor Jahren als Nachfolger der Spice Girls gehandelt. Auch bei Atomic Kitten gab es Neubesetzungen und Ausstiege, doch nun singen Natasha, Jenny und Liz in gefestigter Formation. Im Video zum Blondie-Cover “The Tide Is High” waren sie zwar zu viert, dies aber nur, weil Natasha während des Drehs schwanger war. Heute ist Baby Josh fünf Monate alt und wird von seiner Mutter und ihren Kolleginnen gehegt und gepflegt. Ein echtes Pop-Baby also, das bestimmt auch schon den aktuellen Hit “Be With You” vom neuesten Atomic-Kitten-Album “Feels So Good” mitträllern kann. Die Kätzchen brüten derweil schon an neuen Songs und auch eine Hochzeit steht ins Haus, wie Liz im Interview erzählt.

Euer aktuelles Album heißt “Feels So Good”. Was brauchst du, Liz, um dich wohl zu fühlen?
Liz: “Ich brauche auf jeden Fall die Bühne. Immer wenn ich auf der Bühne stehe, fühle ich mich total gut. Es ist großartig!”

Was ist dein Lieblingssong vom Album?
“Momentan ´Last Goodbye´ - es ist eine Ballade, die aber zur gleichen Zeit total funky rüberkommt.”

Natasha hat vor fünf Monaten ihr Baby Josh zur Welt gebracht. Ist es nicht stressig, Mutter und Popstar zur gleichen Zeit zu sein?
“Nein, im Großen und Ganzen nicht. Es ist eine Bereicherung für uns alle - wir lieben den Kleinen sehr. Er ist so oft wie möglich dabei und wir kaufen ihm viele Geschenke. Jenny und ich sind schließlich so etwas wie seine Tanten.”

Könntest du dir vorstellen, Mutter zu werden?
“Nein, dafür bin ich noch nicht bereit.”

Aber du bist mit Lee von der Gruppe Blue liiert.
“Ja, das ist richtig.”

Im Internet kursieren Gerüchte, dass ihr bald ein Fitness-Video herausbringt...
“Nein, das stimmt nicht.”

Wie haltet ihr euch fit?
“Eigentlich nur durch das Training für die Performances auf der Bühne und natürlich durch die Bühnenshow selbst. Das ist wirklich alles.”

Dafür seht ihr aber ganz schön sexy aus. Was machst du an einem Tag, wenn du dich nicht sexy fühlst?
“Dann ziehe ich Baggy-Pants an. Das ist wirklich ein Tipp für solche Tage: weite Hosen.”

Je berühmter man ist, desto mehr reden die Leute über einen. Neben dem Fitnessvideo gibt es ja auch die Geschichte, dass Jenny einer Fotografin ein blaues Auge verpasst haben soll...
“Ja, diese Geschichte kenne ich auch und die ist totaler Blödsinn. Über so etwas lachen wir einfach, denn das ist zu dumm. Man wird müde, aber diese Geschichten greifen einen nicht mehr an, denn man nimmt sie irgendwann nicht mehr ernst.”

Wird Jenny denn in diesem Jahr heiraten?
“Das wird sie! Es wird eine Hochzeit geben.”

Was wäre denn eine nette Idee für ein Geschenk?
“Das wird noch nicht verraten! Da müssen sich alle überraschen lassen.”

Habt ihr schon einmal daran gedacht, einen Song mit einer anderen Gruppe zusammen aufzunehmen oder würdest du vielleicht eine Ballade mit Lee einsingen?
“Das ist eine lustige Idee, aber über so etwas habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.”

Über was hast du das letzte Mal einen Song geschrieben?
“Über die Liebe natürlich.“

Du bist ja auch gerade verliebt...
“Darüber möchte ich nicht weiter sprechen, sorry.”

Würdest du mir denn sagen, was das Verrückteste war, das du je für die Liebe getan hast?
“Wenn ich verliebt bin, kann es auch gut mal sein, dass ich weite Strecken in andere Länder zurücklege, nur um die Person sehen zu können.”

Unterwegs werdet ihr in diesem Jahr auch von Berufswegen viel sein...
“Ja, erst mal steht jetzt die Tour durch Großbritannien an. Das ist sehr aufregend. Außerdem werden wir an einem neuen Album arbeiten.”

Findet ihr es eine gute Idee, eure Popularität für politische Zwecke einzusetzen?
“Ja, auf jeden Fall. Wir protestieren gegen einen Krieg im Irak. Jenny hat beispielsweise ein T-Shirt mit einem Anti-Kriegs-Aufdruck in einer großen britischen TV-Show getragen. Jeder soll wissen, dass wir gegen einen Krieg sind.“

Natascha hat eine neue Haarfarbe - würdest du auch gerne etwas an deinem Look ändern?
“Nein, ich bin ganz zufrieden und mag meine Haarfarbe sehr.”

[PA]

Amazon

Links

http://www.atomickitten.co.uk

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung