Ja Rule - "Exodus" (Foto: Island Def Jam)Meisterlicher Geschichtenerzähler – David Gray (Foto: Public Address)"Harry Potter und der Feuerkelch“ gibt es für alle gängigen Konsolen und PC  (Foto: EA)(Foto: Public Address)Lauert hinter jeder Tür eine gemeine Überraschung? Terkel wird von fiesen Mitschülern terrorisiert  (Foto: Movienet)Ärzte-Drummer Bela B. als Synchronsprecher (Foto: Public Address)Henning Mankell (Foto: Public Address)

CD-Tipp

"Ludacris presents: Disturbing Tha Peace"

published: 27.12.2005

"Ludacris presents: Disturbing Tha Peace" (Foto: Disturbing Tha Peace Records) "Ludacris presents: Disturbing Tha Peace" (Foto: Disturbing Tha Peace Records)

Der aus Atlanta stammende Rapper Ludacris hat mit der Compilation "Disturbing Tha Peace" ein neues Album in den Läden. Veröffentlicht wurde dies von der Plattenfirma Disturbing Tha Peace, bei der Ludacris als Vorsitzender agiert. Er war auch derjenige, der das Label ins Leben rief. Fest bei DTP unter Vertrag stehen HipHop-Küstler wie Bobby Valentino, Playaz Circle, Fate, Norfclk, Shawnna und seit kurzem auch Field Mob.

Bei dem neuen Longplayer mit dem Namen "Ludacris presents... Disturbing Tha Peace" handelt es sich um die Nachfolge-LP des bereits 2001 von der DTP-Crew herausgebrachten „Golden Grain"-Albums. Ludacris, der bürgerlich Chris Bridges heißt, präsentiert den Hörern höchstpersönlich die neuen Stücke der Sammlung. Außer der DTP-Crew wirken Gast-Künstler wie Jamie Foxx, Trick Daddy, Redman und Ghostface an der CD mit. Insgesamt besteht das Werk aus 16 Songs und einem Bonus-Track.

Die CD beschert Rap-Music vom Feinsten. Lange klang kein HipHop-Album mehr so abwechslungsreich. Hier ist alles dabei: Harte Beats stehen neben melodiösen Klängen und clubtauglichen Songs. Als Anspieltipp ist der Bonus-Track von Lazy Eye feat. Field Mob und Norfolk zu empfehlen: „Blood In The Air“, ein genialer Song, der HipHop mit Rock mischt.

Dirty-South-Rap, die Reime aus den dreckigen, korrupten Südstaaten der USA, könnte nicht besser verpackt sein als in "Georgia". Viele der Titel weisen ein großes Hit-Potenzial auf. Dass die weiblichen Mitglieder genauso heißen Stoff liefern wie die Männer, beweist Shawnna mit „Getting Some“. Crew-Oberhaupt Ludacris rappt seine eigenen Songs "That´s My Sh*t" und "Sweet Revenge" gewohnt gut. Wenn das Album wie der Vorgänger mit Gold ausgezeichnet wird, würde sich niemand wundern.

Als besonderes Schmankerl für Fans gibt es auch eine DVD in limitierter Auflage. Darauf finden sich die Video-Clips in voller Länge und Making-Ofs zu einigen der Hits, wie z.B. der Single- Auskopplung "Georgia".

[Laura Zangl]

Amazon

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung