Joana Zimmer

"Immer ein wenig mutiger"

published: 13.08.2005

Steht am Anfang einer großen Karriere - Joana Zimmer (Foto: Public Address) Steht am Anfang einer großen Karriere - Joana Zimmer (Foto: Public Address)

Mit "I Believe", der ersten Single ihres Debütalbums "My Innermost", stieg die bis dahin noch relativ unbekannte Joana Zimmer direkt auf Platz zwei der deutschen Charts ein. Ein sensationeller Erfolg und einer, der nicht nur die Plattenfirma überrascht haben dürfte. "Ich glaube fest an mich und mein Können", so Joana noch einige Tage vor der Veröffentlichung dieses Ergebnisses. "Doch mir ist klar, dass es auch mit einer guten Plattenfirma nicht von alleine geht, das mit dem Erfolg. Selbst wenn meine erste Single "I Believe (Give A Little Bit...)" bereits in die Top Twenty kam, heißt das nicht viel. Ich seh" das ganz realistisch: Das Geschäft ist eben kurzlebig."

Doch davon lässt sich Joana nicht abschrecken. Das wird einem spätestens klar, wenn man der energischen 22-Jährigen begegnet. "Ich wollte immer Musik machen." Und an diesem Traum begann die von Geburt an blinde Sängerin früh zu arbeiten. "Das ich nicht sehen kann, war für mich dabei nie ein Problem. Meine Eltern sagten mir einmal, dass ich als Kind immer ein wenig mutiger war als die sehenden Kinder in meinem Alter." Daran hat sich bis heute nichts geändert. Bereits mit 15 Jahren wollte es Joana wissen, trat in diversen angesagten Berliner Jazzclubs auf und arbeitete vor Live-Publikum an ihrer Stimme. Sie organisierte sich Auftritte in Clubs und vornehmen Hotels. "Ich habe auch in Spanien gelebt und gearbeitet. Das war zwar nicht die komfortabelste Zeit meiner bisherigen Karriere, aber ich wollte mir einfach beweisen, dass ich auch auf eigenen Beinen stehen kann." Ihren Plattenvertrag mit Universal Music unterschreib die sympathische Blondine jedoch in Deutschland.

Die Macher hinter Joana brachten sie mit namhaften Produzenten und Songschreibern wie Burt Bacharach, Andreas Carlsson, Gary Barlow, Dietmar Kawohl und Nik Kershaw zusammen. Für den größten Teil der Songs ging sie dem schwedischen Produzentenduo Pontus Söderqvist und Nick Nice (LaCarr Studios) ins Studio. "Die beiden wussten genau, was ich mir vorstelle. Es stimmte einfach alles", beschreibt Joana die Zusammenarbeit mit den Schweden. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches Album auf internationalem Niveau, bei dem sich beeindruckende Balladen wie "Love Is A Temple" mit verspielten Pop-Songs ("Lucky Star") und gar einer Neu-Interpretation des Bee-Gees-Klassikers "Island In The Stream" abwechseln. "My Innermost" ist Pop wie wir ihn eigentlich nur von etablierten Pop-Diven wie Cher oder Celine Dion kennen. Joana Zimmer ist definitiv eine Nachwuchskünstlerin mit internationalem Format!

[Sonja]

Amazon

Links

www.joanazimmer.com

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung