Madsen im Interview

Über Drei-Minuten-Songs

published: 14.08.2005

Mögen es musikalisch gerne schnell und laut - Madsen (Foto: Public Address) Mögen es musikalisch gerne schnell und laut - Madsen (Foto: Public Address)

Die Revolution aus dem Wendland kommt von den drei Madsen-Brüdern Sebastian, Johannes und Sascha. Zusammen mit Niko und Folkert treten Madsen in die Fußstapfen von Tocotronic und Tomte und erklären uns das Beste an Rockmusik in Drei-Minuten-Songs, die richtig nach vorne gehen. Mit ihrer Mischung aus Punkrock und Hamburger Schule erobern die fünf Jungs momentan die deutschen Bühnen, mit ihren Singles "Die Perfektion" und "Immer mehr" die Charts und mit ihrer stürmischen Lebensfreude die Herzen ihrer ständig wachsenden Fangemeinde. Ihr Debüt-Album "Madsen" steht seit dem 30. Mai in den Läden und zeigt, dass man mit intelligenten deutschen Texten und den Vorbildern Nirvana und Strokes im Kopf ein eigenes Kunstwerk schaffen kann.

Der Name Madsen klingt recht nordisch. Habt ihr dänische oder schwedische Vorfahren?"
Johannes: "Ja, Madsen ist ein dänischer Name. Unser Vater ist Däne."

Ihr werdet als die "Rebellion aus dem Wendland" bezeichnet: Stichwort "Castor-Transporte". Ist das tatsächlich ein Thema für euch?"
Sebastian: "Das ist sogar wichtig, dass dies im Zusammenhang mit uns genannt wird. Ich glaube, es ist tatsächlich seit Jahrzehnten ein brisantes Thema. Wir sind damit aufgewachsen, und wenn wir schon mal was zu sagen haben, erwähnen wir auch, dass da einiges verkehrt läuft."

In euren Texten geht es aber eher um die Liebe, oder?"
S: "Um die Liebe, na ja ... bei einem Stück geht es konkret um Liebe oder um die zerbrochene Liebe " bei "Immer mehr". Und zum Beispiel bei "Die Perfektion" nicht, obwohl das viele denken""

Also ist "Perfektion" nicht auf eine Frau bezogen?"
S: "Genau!"

Aber im Video hat die "Perfektion" blonde Haare und einen Pelzmantel ...
S. "Ne, ja, oder auch ..."
J: "Es ist ein Teil der Perfektion, die wir dort darstellen wollen " sozusagen die perfekte Bühne."

Die perverse Perfektion ..."
S: "Ja, sehr gut. Und durch diese Schnipsel wird die Perfektion dann auch simuliert. Es sind ja nicht nur Frauen in Pelzmänteln" Die Perfektion ist eine Illusion. Irgendetwas fasziniert einen daran und irgendwas stößt einen ganz gewaltig ab" es ist etwas dazwischen. Ich finde die Faszination daran interessant."
J: "Ja, Perfektion muss nicht immer gleich positiv sein, es kann auch eine negative Illusion sein."

Warum habt ihr euch für deutsche Texte entschieden?"


S: "Die Frage hat sich nie so für mich gestellt. Ich schreibe auch englische Texte und singe auch noch in einer anderen Band, in einer englischen. Johannes hat als erstes Deutsch gesungen " da haben wir beide eine Punkband gegründet. Ich habe Schlagzeug gespielt, in den Anfangszeiten. Ein paar Jahre später habe ich auch schon deutsche Texte geschrieben."
J: "Hauptsache die Botschaft kommt rüber, egal ob auf Englisch oder Deutsch. Auf Deutsch kann man vieles einfacher rüberbringen, obwohl man auf Englisch einfacher texten kann."

Sebastian, du textest angeblich in angloamerikanischer Tradition. Was bedeutet das?"
S: "Ich finde es nach wie vor schwer, einen deutschen Text zu schreiben, weil das ganz schnell peinlich werden kann. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, dass ich deutsche Texte schreibe, die möglichst einfach und englisch klingen. Dass die Wörter einfach gut klingen " ich könnte nie ein Wort wie "geil" oder "super" singen ... es sei denn, ich meine es ironisch. Ich habe also angefangen, an meiner eigenen Sprache rumzubasteln und mit den Jahren habe ich sie dann irgendwann gefunden. Und das ist eine sehr einfache und trotzdem nicht zu platte Sprache, hoffe ich."

Welchen Prozess durchläuft eine Song: Von der Gehirnzelle bis zur CD?"
J: "Meistens ist es so, dass Sebastian mit irgendeiner Textzeile oder einem Riff anfängt. Es läuft nicht jedes Mal nach dem gleichen Schema ab, das ist nicht so einfach zu erklären. Unterwegs auf Tour sammeln wir Ideen, eine kleine Textidee oder ein Thema. Aber erst, wenn Sebastian so richtig alleine seine Ruhe hat, wenn er sich tagelang in sein Zimmer zurückziehen kann, dann kommt er irgendwann aus seinem Bau mit einem fertigen Stück sozusagen."

Wie und wo habt ihr euer Album aufgenommen?"
J: "In zehn Tagen reingekloppt, in Hamburg."
S: "Ja, ziemlich straight. Zwar viel geprobt vorher, dann aber live eingespielt, so hart es ging und dann eigentlich auch nicht mehr viel dran rumgedreht " dass es so natürlich wie möglich klingt. Wenn sich einer verspielet hat oder das Schlagzeug schneller wird, das gehört dann irgendwie dazu, dass es eine Live-Atmosphäre bekommt."

Welches ist euer Lieblingssong auf dem Album?"
S: "Meiner ist "Immer mehr". Wegen dem Beat, der Melodie, der Grundstimmung und dem Gitarrensolo " welches ja eigentlich kein Gitarrensolo ist, sondern mehr ein Rumgeschrammel ..."
J: "Meiner ist "Lüg mich an"."

Eure Vorliebe für Nirvana hört man in eurer Musik. Welche Bands oder Künstler haben euch sonst inspiriert?"
J: "Beatles als erstes, in der frühen Kindheit schon. Bei mir kam dann auch schon Nirvana."
S: "So richtig inspiriert, weiß ich gar nicht ... ich bin auf jeden Fall Musikgenießer und höre sehr viel Musik. Im Moment vor allem Singer/Songwriter, Bob Dylan oder Ron Sexsmith, Ray LaMontagne " ein Typ aus Amerika glaube ich, der früher Schuhfabrikant war und irgendwann Soulmusik für sich entdeckt hat. Wer mich als Typ total beeindruckt hat, war Dave Grohl, wie er früher bei Nirvana Schlagzeug gespielt hat und dann natürlich bei den Foo Fighters als Gitarrist. Bei dem ist es erstaunlich, wie lange er durchhält und wie viele gute Songs er immer noch schreibt. Als Typ ist der Spitze."

Euch wir nachgesagt, "zornige Musik" zu machen. Was macht euch wütend?"
S: "Wir haben schon immer harte Musik vorgezogen, aggressivere Musik hat uns mehr angesprochen. Ansonsten hatten wir eine behütete Kindheit und waren eigentlich immer ganz gut gelaunt, aber wir haben einfach mehr Spaß daran, laute Musik zu machen und wütende Texte zu schreiben."

Der Vergleich mit Tomte oder Tocotronic: Nervt euch das oder ist es ein Komplimentv"
S: "Nö."
J: "Man wird ja generell nicht so gerne verglichen. Aber mit Tomte, Tocotronic oder auch den Strokes verglichen zu werden " das ist eher ein Kompliment."
S: "Obwohl, die "deutschen Strokes" gefällt uns irgendwie auch nicht ..."

Ihr seid Paten des Projekts "local heroes". Was ist das und was macht man als Patev"
S: "local heroes" ist ein Bandwettbewerb, der bei uns im Wendland gestartet wurde und jetzt bundesweit stattfindet. Wir kennen die Leute, die das organisieren noch von früher, haben da selber mitgemacht und auch einmal gewonnen. Für uns war es damals ein guter Ansporn mitzumachen, aufzutreten und Ehrgeiz zu entwickeln. Es ist eine gute Sache, und als Pate erklären wir den Leuten " so wie jetzt " was "local heroes" ist. Den Link gibt es auf unserer Webseite."

Was ist für euch das Wichtigste außer Musik?"
S: "Rückhalt ... von Freunden, von der Familie, das ist das Wichtigste."
J: "Mmm (stimmt zu). Sicherheit und Rückhalt."
S: "Also, kein Bausparvertrag oder so, sondern einfach, dass du für jemanden da bist und jemand für dich da ist. Das finde ich sehr wichtig."

Madsen - Die Perfektion Tour 2020

Madsen - Die Perfektion Tour 2020

15 JAHRE „DIE PERFEKTION“
MADSEN IM FRÜHLING 2020 AUF GROSSER TOUR
VERY SPECIAL GUESTS: NADA SURF & THE SUBWAYS

Madsen spielten am 4. November 2004 ihr erstes großes Konzert im Berlin Knaack-Klub. Den Traditionsort gibt es schon lange nicht mehr, aber die Wendländer rocken nun inzwischen seit 15 Jahren immer weiter die Bühnen der Republik.

Und weil man Feste ja bekanntlich feiern soll, wie sie fallen, schmeißen die Jungs im Spätherbst eine ordentliche Party. ... mehr

Fr, 03.04.2020 20:00

HANNOVER - Swiss Life Hall

Tickets: 41.05 - €

Sa, 04.04.2020 20:00

LEIPZIG - Haus Auensee

Tickets: 41.05 - €

Fr, 10.04.2020 20:00

BERLIN - Columbiahalle

Tickets: 41.05 - €

Fr, 17.04.2020 20:00

BREMEN - Pier 2

Tickets: 41.05 - €

Sa, 18.04.2020 19:30

DORTMUND - Warsteiner Music Hall

Tickets: 42.71 - €

Fr, 24.04.2020 20:00

Fr, 01.05.2020 20:00

KÖLN - Palladium Köln

Tickets: 41.05 - €

Sa, 02.05.2020 20:00

WÜRZBURG - Posthalle

Tickets: 41.05 - €

Sa, 09.05.2020 17:30

WIEN - Arena Wien

Tickets: 43.40 - €

Sa, 09.05.2020 17:30



[Melanie]

Amazon

Amazon

Links

www.madsenmusik.de

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung