CD-Tipp

La Vela Puerca - "A Contraluz"

published: 10.08.2005

La Vela Puerca - "A Contraluz"  (Foto: Universe) La Vela Puerca - "A Contraluz" (Foto: Universe)

Im weit entfernten Montevideo/Paraguay wurde 1995 der Musikwettbewerb "Generacion 96" ausgeschrieben, bei dem eine bis dahin völlig unbekannte Gruppe von Newcomern den ersten Platz davontrug: La Vela Puerca. Seitdem gelten sie als die Antwort auf den New Uruguayan Rock und können von Show zu Show mehr begeisterte Fans für sich gewinnen. Die Band selbst betitelt ihren Musikstil gern als Ska Rock, doch eigentlich spielt viel mehr mit hinein. Rock und Ska mischen sich ganz selbstverständlich mit Punk, Salsa und einem Hauch von Reggae, und das Ganze hört sich sogar richtig gut an.

"Die Ärzte" waren von der Neuentdeckung aus Uruguay so begeistert, dass sie sie zu zehn Shows ihrer Deutschlandtour einluden, um mit ihnen die Hallen zu rocken. Den eingefleischten Ärzte-Fans gefiel"s, und so macht sich der Name La Vela Puerca auch hier so langsam einen Namen. "A Contraluz", mit dem endlich auch Europa erobert werden soll, ist bereits das dritte Album das auf den Markt kommt. Die Musik ist schwungvoll und mitreißend und hat diesen zusätzlichen Charme des südamerikanischen Rhythmus, der alles ein bisschen weicher klingen lässt. Spannend ist der Wechsel zwischen Sänger und Instrument. Die Songs werden nicht allein von der Ausdrucksweise und der Dominanz des Sängers über die Instrumente bestimmt, sondern Saiteninstrumente oder Bläser spielen Soli über längere Strecken und frischen das ganze dadurch noch auf.

[Sarah]

Amazon

Links

www.velapuerca.com

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung