Editors - "The Back Room" (Foto: Pias)Wollten mit Eminem touren: Flipsyde (Foto: Public Address)Tokio Hotel (Foto: Public Address)EL*KE – „Wilder Westen"  (Foto: Sony BMG)Kelly Clarkson – „Breakaway“  (Sony BMG)Kate Hudson spielt die Hauptrolle in "Der verbotene Schlüssel"  (Foto: Public Address)Heather Nova – „Redbird“ (Foto: Sony BMG)

CD-Tipp

Ohrbooten - "Spieltrieb"

published: 25.08.2005

Ohrbooten – "Spieltrieb"  (Foto: Warner Music) Ohrbooten – "Spieltrieb" (Foto: Warner Music)

Nach Seeed kommt in diesem Herbst eine zweite Reggae-Combo mit Fun-Faktor aus Berlin. Bei den Ohrbooten handelt es sich aber nicht um eine Truppe im Fußballmannschaft-Format, sondern um ein musizierendes Kleeblatt. Obwohl es Ben, Matze, Onkel M. und Noodt bestimmt nicht gefallen würde, wenn man sie mit Kollegen vergleicht, denn sie selbst haben sich mal schnell ein neues Genre geschaffen, dass sie "Gyp Hop" nennen und bestehen darauf, dass sie "eine Kapelle" sind, "die sich in keinerlei Hinsicht musikalische oder thematische Schranken auferlegt." Ist schwer vorstellbar, kommt dem Sound der Vier jedoch ziemlich nahe. Das liegt vor allem an der mehr als außergewöhnlichen Instrumentierung " so waten die Booten nach eigener Definition unter anderem mit Bumm-Gitarre (Matze), Kiste & Gerödel (Onkel M.) oder Bass-Tasten und Knöpfen (Noodt) auf. Ganz nach dem Motto ihres Debütalbums ist die Philosophie der "Stadtkind"er laut Frontmann und Cheftexter Ben wie folgt: "Erstmal kommt die Spielfreude, der Spaß am Klang und das Erleben von einem gemeinsamen Konzert. Es geht für uns darum, unsere Gedanken zu teilen und zu kommunizieren, um Energieaustausch und darum, einen Moment zu kreieren, den alle Beteiligten nie mehr vergessen." Diesen Moment gibt es nun auf Platte - er dauert rund 50 Minuten und ist eine Überraschungstüte aus HipHop, Reggae, schräger Straßenmusik, witzigen Texten und jeder Menge Berliner Schnauze.



[PA]

Amazon

Links

http://www.ohrbooten.de

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung