CD-Tipp

Hard-Fi - "Stars Of CCTV"

published: 31.08.2005

Hard-Fi - "Stars Of CCTV"  (Foto: Warner) Hard-Fi - "Stars Of CCTV" (Foto: Warner)

CCTV (Close Circuit Television) ist das "Programm" der Überwachungskameras, die meistens an öffentlichen Plätzen in England das Geschehen aufnehmen, um Verbrechen vorzubeugen. Auch wenn Hard-Fi, die Jungs aus dem Londoner Vorort Staines, sich und ihre Provinzialität mit dem Albumtitel selbst hochnehmen - demnächst wird die Band sicherlich auch bei uns nicht nur von gelangweilten Wachmännern wahrgenommen werden. Denn mit "Stars Of CCTV" präsentieren die Vier ein Debütalbum, das es mit Klassikern wie Oasis’ "Definitely Maybe" und "Parklife" von Blur aufnehmen kann. Verspielter britischer Gitarrenrock mit ein paar Dub- und Reggae-Elementen im Clash-Stil des legendären „Sandinista“-Albums, kombinieren Hard-Fi mit eingängigen Gesangslinien und poppigen Arrangements. Der Opener "Cash Machine" sorgt mit lässigem Beat und rotzigem Gesang für Stimmung. "Middle Eastern Holiday" und "Tied Up Too Tight" können britischer nicht sein und bleiben einfach im Ohr. Der Popsong "Hard To Beat" hat sogar das Potenzial zum Sommerhit 2005 und spätestens bei der vom Klavier getragenen Ballade "Move On Now" möchte man die Band umarmen. Weitere Highlights sind das gefühlvoll gesungene "Better Do Better" und der Partykracher "Living For The Weekend". Die Songs handeln vom Alltagsleben ausgewachsener Teenies auf Englands Strassen: chronische Pleite, Urlaub, Wochenende, Party und natürlich der Liebe.

[Marcel]

Amazon

Links

www.hard-fi.com

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung