Supergrass - "Road To Rouen"  (Foto: EMI)Mag das beschauliche Leben in Nashville - Keith Urban (Foto: Public Address)The White Stripes – "Get Behind Me Satan"  (Foto: XL recordings)"Wenn ich besser aussähe, wäre ich öfter in Zeitschriften.“ - Billy Corgan (Foto: Public Address)Robbies Kumpel bei Take That jetzt auch solo – Mark Owen  (Foto: Public Address)Heather Nova – "Redbird"  (Foto: Sony BMG)Schafft er diesen Sommer den Durchbruch in Deutschland? - Juanes (Foto: Public Address)

DVD-Tipp

Seal – „Live In Paris”

published: 05.09.2005

Seal – „Live In Paris”  (Foto: Warner) Seal – „Live In Paris” (Foto: Warner)

Mit seinem Album „IV“ feierte Seal vor zwei Jahren ein Comeback, wie es nur selten gelingt. 13 Jahre nach seinem ersten Welterfolg platzierte der US-Sänger mit der Samtstimme sein Album in Deutschland auf Position zwei der Charts und wurde mit Doppelplatin ausgezeichnet; der Erfolg eines Sängers, der den Sound der Popmusik in den neunziger Jahre maßgeblich beeinflusste. Und auch 2005 ist Seal Garant für stilistisch und technisch anspruchsvolle Popmusik mit Gänsehautfaktor. Von diesen Qualitäten fühlt sich nicht nur Top-Model Heidi Klum angezogen, sondern Fans weltweit.

Einige Tausend von ihnen begeisterte der Sänger auf seiner Welttournee 2004, in deren Rahmen er auch in den großen Hallen Europas spielte. Eine dieser Hallen war das Olympia in Paris, in dem der schwarze Sänger und Songschreiber am 5. und 6. Juni gastierte. In der ausverkauften Halle präsentierte er im Laufe eines fast zweistündigen Programms 18 seiner bekanntesten Songs. Für alle, die diesen Abend nicht live erleben konnten, gibt es jetzt eine DVD dieses Konzert-Abends, in Dolby 5.1-Qualität. Das Live-Video fängt die Atmosphäre des charismatischen Konzertes ein, bei dem man den eleganten Entertainer in scheinbar intimer Atmosphäre zeitlose Klassiker wie „Kiss From A Rose“, „Crazy“ und „Killer“ singen sieht und hört. Bei „Just Like You Said“ und „Whirlpool“ greift der frischgebackene Ehemann auch selbst mal zur Gitarre, um sich dann bei „Don’t Cry“ ganz ohne seine Band ans Mikro zu wagen. Neben der DVD enthält „Live In Paris“ eine Audio-CD mit einer Auswahl von 14 Tracks. Unter anderem gibt es da „Crazy“, „Get It Together“, „Killer“, „Prayer For The Dying“, „Love's Divine“, „Kiss From A Rose“ und „Future Love Paradise“in Live-Versionenzu hören.

[PA]

Amazon

Links

www.seal.com

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung