"Bekannter als Green Day und Beethoven"

Bloodhound Gang im Interview

published: 03.03.2006

Bloodhound Gang (Foto: Public Address) Bloodhound Gang (Foto: Public Address)

Gerüchten zufolge haben sie einst als Depeche-Mode-Coverband angefangen. Davon ist bei der Bloodhound Gang aus Philadelphia aber seit Mitte der 90er Jahre nicht mehr viel zu spüren. Damals stürmte die Spaßtruppe um Sänger Jimmy Pop, der sich irgendwann den Zusatznamen Ali verpasste, die Charts mit Crossover-Hits wie "Along Comes Mary" oder "The Bad Touch".

Aber die Musik steht bei den fünf Chaoten sowieso nicht im Vordergrund, denn mit ihren Texten brachte Jimmy Pop jeden pubertierenden Teenager zum Kichern. Dazu kamen Bühnenshows, in die die Band so ziemlich jede Flüssigkeit, die der menschliche Körper produzieren kann, einbezog, und Bandclown Evil Jared Hasselhoff, der sich auf der Bühne gern mal nackig macht. Kultstatus erreichten die Provokateure unter den Fans schnell, der Rest hielt die Truppe für spätpubertierende Spinner. Mit dem aktuellen Album "Hefty Fine" haben sich die Bluthunde fünf Jahre Zeit gelassen.

Zum Interview traf Unikosmos einen gut gelaunten Basser Evil Jared Hasselhoff und den Gitarristen Lüpüs Thunder. Schon nach wenigen Sätzen wird klar, dass man bei den Jungs eines nicht tun sollte: Ihre Aussagen allzu ernst zu nehmen.




Seit eurem letzten Album sind sechs Jahr vergangen. Was ist passiert?
Evil Jared: "Eigentlich mögen wir uns in der Band alle nicht. Nachdem wir nach der letzten Tour nach Hause kamen, haben wir probiert, so weit möglich von den anderen entfernt zu sein."

Ist das euer Ernst?
Lüpüs Thunder: "Ja, wenn wir uns in einer Bar getroffen haben, gabs nicht mehr als Smalltalk und vielleicht ein Bier. Dann bin ich gegangen und habe meinen Kram gemacht."
Evil Jared: "Der einzige Grund warum wir jetzt wieder ein Album und eine Tour gemacht haben, ist die gemeinsame Leidenschaft, Songs über Durchfall zu schreiben und Geld zu verdienen."

Dann besteht die Bloodhound Gang also nicht aus Freunden?
Evil Jared: "Nein wir hassen uns."
Lüpüs Thunder: "Wir sind nicht wie die anderen Bands, die sich schon in der Highschool treffen und sich dann sagen: 'Lass uns mal 'ne Band gründen.'"
Evil Jared: "Wir waren alle vorher in anderen Bands. Wir haben in unserer Stadt mit ein paar Hundert Kids angefangen, Musik zu machen, aber jedes Jahr wurden es weniger. Am Ende waren wir die einzigen fünf Typen, die noch dabei waren."
Lüpüs Thunder: "Wir waren blöd genug, an diesem verrückten Traum festhalten zu wollen."

Aber ihr gehört zu den wenigen Crossover-Bands aus den 90ern, die immer noch Musik machen. Was ist das Geheimnis eures andauernden Erfolgs?
Evil Jared: "Deutschland!"
Lüpüs Thunder: "Sollte Deutschland plötzlich in einem dunklen Arschloch verschwinden, wären wir ganz schön angeschmiert."
Evil Jared: "Das Schlimmste was der Band passieren konnte, war dass Deutschland den Zweiten Weltkrieg verloren hat. Hätte Deutschland den Krieg gewonnen und die Weltherrschaft übernommen, dann wären wir jetzt bekannter als Green Day und Beethoven zusammen."

Aber das wäre dann vermutlich Rammstein…
Lüpüs Thunder: "Rammstein ist die genialste Band, die ich jemals gehört habe, aber wir hätten ihnen schon den Hintern versohlt."

Dafür, dass ihr euch alle hasst, scheint ihr viel Spaß auf Tour zu haben…
Lüpüs Thunder: "Du musst den Spaß während der Tour entwickeln. Schließlich hängst du nicht mit deinen besten Freunden rum. Dazu kommen noch die Crew-Leute, die du nicht so gut kennst."

Wie ist das eigentlich mit Groupies?
Evil Jared: "Wenn du über 30 bist, ist das nicht mehr so spannend. Als wir noch in den 20ern waren, lief da viel. Da hatte ich bei einer 14-Jährigen kein schlechtes Gewissen. Wenn heute ein Mädchen 20 Jahre nach mir geboren ist, ist der Unterschied schon sehr groß."
Lüpüs Thunder: "Zehn Jahre Unterschied machen nicht so viel aus. 20 Jahre schon."

Habt ihr eigentlich Freundinnen?
Lüpüs Thunder: "Ja."

Was sagen die dazu, dass ihr über Porno-Stars singt?
Lüpüs Thunder: "Ich bin sogar verheiratet. Meine Frau hört aber unsere Musik nicht. Als sie mich das erste Mal auf der Bühne gesehen hat, waren wir schon verheiratet. Sie sagte nachher, dass jeder im Saal die Songs auswendig mitsingen konnte, nur sie nicht. Das ist wohl auch der Grund, warum wir verheiratet sind. Wenn sie ein verrückter Fan wäre, dann wäre ich auch nicht an ihr interessiert. Mit den meisten Fans wird es nach zehn Minuten langweilig."

Auf eurer Homepage zeigt ihr Bilder von Fans, die sich euer Bandlogo tätowiert haben. Was denkt ihr über die?
Evil Jared: "Wir haben einen Namen für solche Leute: Psychos. Wenn ich jemand mit so einem Tattoo sehe, dann kann ich den nicht ernst nehmen. Ich bin sogar in der Band, aber ich würde mir nie ein Bloodhound-Gang-Tattoo machen lassen."
Lüpüs Thunder: "Ich würde das nie tun, aber auf der anderen Seite ist es natürlich cool."
Evil Jared: "Ich würde mir vielleicht ein Jägermeister-Tattoo stechen lassen."
Lüpüs Thunder: "Aber nur wenn sie dich dafür bezahlen."
Evil Jared: "Das stimmt."
Lüpüs Thunder: "Ich kennen keine Band, die sowas gut findet. Natürlich finden die das alle gut, dass jemand das Logo so mag. Aber alle finden diese Leute idiotisch."
Evil Jared: "Wir können ja ein Tattoo entwerfen, das wie ein Konzert-Ticket aussieht. Das gilt dann ein Leben lang. Und wer sich das ins Gesicht stechen lässt, bekommt es sogar umsonst."

Wer schreibt bei euch die Songs?
Lüpüs Thunder: "Das macht fast immer Jimmy. Aber Jared schreibt auch ein paar Texte. Er hat ein gutes Gefühl für Sprache. Wenn du ein Wort für etwas brauchst, das nicht existiert, dann frag Jared."
Evil Jared: "Das ist das einzige Talent, das ich habe."
Lüpüs Thunder: "Ich habe nur bei zwei Songs mitgeschrieben. Die Gitarrenriffs dazu sind ziemlich simpel. Das ist nur ein Riff den ganzen Song."
Evil Jared: "So ist jeder Bloodhound-Gang-Song. Die gleiche Musik von Anfang bis Ende."

Heißt das, dass die Musik bei euch nicht so wichtig ist?
Lüpüs Thunder: "Naja, wir sind einfach nicht so gut darin. Der Gitarrist von unserer Vorgruppe auf dieser Tour schreibt alle fünf Minuten einen neuen Song. Das ist ein Genie. Wir dagegen haben fünf Jahre für die neue Platte mit neun Songs gebraucht."
Evil Jared: "Das sind 30 Minuten Musik in fünf Jahren."
Lüpüs Thunder: "Ja, wir sind keine Experten."

In was seid ihr denn Experten?
Lüpüs Thunder: "Saufen. Das habe ich letzte Nacht wieder bewiesen."
Evil Jared: "Jägermeister sollte mir ein paar tausend Dollar im Monat zahlen."
Lüpüs Thunder: "Ich bin ganz gut in Computersachen."

Gibt es eigentlich Sachen, über die ihr keine Witze machen würdet?
Evil Jared: "Ich schaue immer die Nachrichten und suche nach Sachen, über die ich Witze machen kann."

Was ist mit dem Jagdunfall von Dick Cheney?
Lüpüs Thunder: "Das ist wirklich witzig. Unser Vizepräsident schießt auf einen Mann während der Jagd. Und das Beste ist: Er räumt dann ein, nur ein Bier zum Mittagessen getrunken zu haben. Jeder weiß: Wenn ich getrunken habe und mit dem Auto einen Unfall baue und mich die Polizei nach Alkohol fragt, dann sage ich immer: 'Ja, aber nur ein Bier zum Abendessen.' Man sagt immer nur ein Bier, wenn man viele hatte."
Evil Jared: "Jeder Typ verdreifacht auch die Zahl seiner Sex-Partnerinnen. Hat er mit einer geschlafen, sagt er drei. So ist das auch mit Bier. Wenn ich sage, ich hatte drei Bier, dann hatte ich mindestens hundert."
Lüpüs Thunder: "Und nachher hat Cheney noch gesagt, dass den anderen keine Schuld trifft. Natürlich trifft den keine Schuld, denn er hat ja nicht auf sich selbst geschossen. So ein Idiot."
Evil Jared: "Solche Leute haben wir heute in Amerika."
Lüpüs Thunder: "Keiner mag die. Alle hasse sie."
Evil Jared: "Aber John Kerry ist auch ein Idiot."

Würdet ihr euch trauen, Witze über die Mohammed-Comics aus Dänemark zu machen?
Lüpüs Thunder: "Wir reden da jeden Abend auf der Bühne darüber. Für uns ist das irgendwie lustig. Aber wozu die Aufregung? Das war nicht wirklich fies gemeint. Und die Cartoons waren nicht mal gut. Ich hab sie nicht mal verstanden. Wenn man die gesamten arabischen Zeitungen durchforstet, findet man bestimmt auch ein Jesus-Cartoon und dann können wir auch Aufstände anzetteln. Nicht dass mir Jesus wichtig wäre..."

Evil Jared: "Wie kann man nur so sehr über einen Comic erbost sein, dass man jemand umbringen will. Selbst wenn der Comic nur über mich wäre, würde ich niemanden umbringen."
Lüpüs Thunder: "Außerdem waren alle Leute, die während der Unruhen verletzt wurden oder umgekommen sind, Moslems. In Pakistan sind drei Kinder umgekommen. Die haben die Comics nicht gezeichnet."
Evil Jared: "Wenn man noch mehr Comics zeichnen würde, bringen die sich noch alle selber um. In Zukunft sollte die US-Armee keine Raketen und M16s mehr einsetzen, sondern einfach tonnenweise Comics abwerfen. Dann bringen die sich alle selber um."

Habt ihr keine Angst vor der Reaktion, wenn ihr über solche Sachen Witze macht?
Lüpüs Thunder: "Ich bin sicher, wenn jemand dieses Interview liest, wird er uns nicht mehr mögen. Aber das interessiert mich nicht. Es ist nicht so, dass mich Moslems nicht interessierten oder ihre verletzten Gefühle. Aber es gibt wirklich Sachen, über die man sich mehr aufregen kann, etwa dads Leute verhungern."
Evil Jared: "Wenn sie uns den Jihad erklären wollen, dann sollen sie es tun."
Lüpüs Thunder: "Wir sind dann die erste Band, der der Heilige Krieg erklärt wurde."

Passieren die Sachen während eurer Konzerte eigentlich spontan?
Evil Jared: "Einige ja, andere nicht. Das meiste passiert einfach. Wir haben keine Kontrolle darüber."

Wie könnt ihr euch beispielsweise spontan erbrechen?
Lüpüs Thunder: "Du wärst überrascht, was der menschliche Körper leisten kann, wenn du es willst."
Evil Jared: "Wenn du eine ganze Flasche Jägermeister trinkst, passiert das eben."
Lüpüs Thunder: "Naja, meistens haben wir einen Plan, den wir nach der Hälfte fallen lassen."
Evil Jared: "Dann helfen immer Sarah-Connor-Witze."
Lüpüs Thunder: "Viel hat mit unserer Stimmung untereinander zu tun. Meistens lachen die Leute dann mit uns."
Evil Jared: "Bis auf Kroatien. Die haben keinen Sinn für Humor."
Lüpüs Thunder: "Ja, da war es ziemlich still während der Show."
Evil Jared: "Obwohl die alle gut Englisch verstehen."

Jared, hat dein Künstlername Evil Jared Hasselhoff eigentlich was mit David Hasselhoff zu tun?
Evil Jared: "Natürlich. Vielleicht erinnerst du dich. 1998 war David Hasselhoff in Deutschland bekannter als Hitler."

Komischerweise denken alle Amerikaner, dass David Hasselhoff hier eine große Nummer ist. Aber das stimmt nicht.
Evil Jared: "Und ob das stimmt. Ich habe ihn an der Berliner Mauer rumtanzen sehen mit einem Schaal, der mit einer Klaviertatstatur bedruckt war. Und dann "Baywatch", die größte Show der Welt, oder "Nightrider". Hasselhoff ist hier eine große Nummer. 1997 haben wir in Deutschland nur 50. 000 Alben verkauft. Also hab ich mir gedacht, wenn wir schon kein Talent haben, dann halte ich mich an jemanden, der schon bekannt ist. Und wer ist hier bekannter als David Hasselhoff? Ich habe meinen Namen geändert und das Jahr darauf haben wir in Deutschland über eine Millionen Alben verkauft."
Lüpüs Thunder: "Hast du 'Nightrider' gesehen? In den USA kennt das niemand. Ihr habt hier das ganze gute Zeug. Vielleicht sollten wir jetzt deinen Namen in Evil Jared Tokio Hotel umbenennen."
Evil Jared: "Oder Jared Terenzi."

Eigentlich hatte David Hasselhoff nur einen Hit und das war "I` Ve Been Looking For Freedom"...
Lüpüs Thunder: "Auch wenn es nur ein Song war: Ihr habt einen Fehler gemacht und das hat gereicht."

Habt ihr mal Tokio Hotel gehört? Wie findet ihr die?
Lüpüs Thunder: "Nur die beiden Singles, aber das ist schlimm. Eigentlich bin ich nicht so fies zu anderen Bands in Interviews."
Evil Jared: "Aber die sind bei unserem Label unter Vertrag, da können wir nicht so lästern. In den USA haben wir George Bush und Dick Cheney, ihr habt dafür Tokio Hotel."
Lüpüs Thunder: "Nun werden wir von einem Haufen Zwölfjähriger verprügelt. Und natürlich von Moslems."

[Jörg Römer]

Links

www.bloodhoundgang.com

BloodhoundGang
YouTube

Bloodhound Gang (30 Videos)

8.488.476 Aufrufe 8.488.476 Aufrufe

459.000 Abonnenten 459.000 Abonnenten

0 Kommentare 0 Kommentare

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung