Muff Potter

„Angry Pop Music“

published: 21.12.2005

Zu ihrem Namen inspirierte sie der arme Schlucker Muff Potter aus Mark Twains „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ (Foto: Public Address) Zu ihrem Namen inspirierte sie der arme Schlucker Muff Potter aus Mark Twains „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ (Foto: Public Address)

Die Autoindustrie steckt in der Krise, die Musikindustrie bekanntermaßen auch und die Politiker sowieso – nur die vier Jungs von Muff Potter, die haben nach zwölfjährigem Bandbestehen gerade ihren ersten kommerziellen Karrierehöhepunkt hinter sich. Denn ihr neues Album „VON WEGEN“ ist das erste, das von einem Major-Label vertrieben wird – von keinem geringeren als Universal Music. Da hat sich das Jahre lange Finger wund Spielen, Equipment Leihen und Jobbing doch gelohnt! Obwohl Gitarrist und Sänger Dennis feststellt: „Nagel, Shredder, Brami und mir geht es nicht um Kohle. Deshalb haben wir uns auch eine lange Überlegungszeit genommen, bis wir unseren Vertrag mit Universal unterschrieben haben. Denn wir wollten auf gar keinen Fall unsere Selbstbestimmung aufs Spiel setzen.“ Haben sie nicht. Muff Potter singen, spielen und schreiben weiterhin wie ihnen der Schnabel gewachsen ist: mal schräg („feuerficker.“), mal nachdenklich („antifamilia.“) oder ein bisschen böse („born blöd.“. In allen denkbaren Nuancen frönen Muff Potter ihrem Lieblingsthema, dem Scheitern und wieder Aufstehen. Und ihr Stil? Den bezeichnen die Bielefelder als „Angry Pop Music“ – ich würde es als rockiges Brett mit deutschen Texten bezeichnen, aber das hört sich vielleicht nicht böse genug an… .
Übrigens: Zum normalen Album erscheint „VON WEGEN“ auch als Limited Edition. Diese Ausgabe wird auch eine Bonus-DVD enthalten, auf der sich ein 17-minütiger animierter Kurzfilm befindet, der aus einer Lesung von Nagel („show me heaven, fucking hell“), inklusive Comic-Video zu „allesnurgeklaut“ besteht.

[Olivia]

Amazon

Links

www.muffpotter.net

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung