TV-Tipp

„Memoquiz“

published: 29.01.2006

Die deutsch-französischen Quiz-Kandidaten mit Show-Master Henrik Schmidt. (Foto: Arte/Bertrand Huet)Die deutsch-französischen Quiz-Kandidaten mit Show-Master Henrik Schmidt. (Foto: Arte/Bertrand Huet)

Du wolltet schon immer bei „Wer wird Millionär?“ groß abräumen, aber leider fehlt dir ein solides Allgemeinwissen, das bei der beliebten Show mit Günther Jauch hilfreich ist? Dann solltet ihr euch vielleicht bei „Memoquiz“ als Kandidat bewerben. Denn anders als in vielen Quiz-Shows geht es hier nicht um Wissen, sondern um Erinnerungsvermögen. Hier testet Arte-Show-Master Henrik Schmidt Gedächtnis und Aufnahmefähigkeit seiner Kandidaten. Und wie immer hat sich der deutsch-französische Kultursender etwas bei seiner neuen Show gedacht. Denn das Gedächtnis zählt zu den Hauptfunktionen unseres Gehirns und kann in jedem Alter stimuliert werden.
Folglich kann beim "Memoquiz" jeder mitspielen, denn es geht um Bilder und Beobachtungsgabe. Wissen oder kulturelle Bezüge spielen keine Rolle, so dass Kandidaten aus allen Ländern und mit unterschiedlichem Bildungsniveau teilnehmen können. Bei den einzelnen Aufgaben erhält der Zuschauer praktische Hinweise, die ihm helfen, sein Gedächtnis auch vor dem Fernseher zu testen und zu trainieren. Also gut merken: Die neue Show läuft auf Arte jeden Samstag um 18.30 Uhr.

Show-Master Henrik Schmidt moderiert das „Memoquiz“ (Foto: Arte/Bertrand Huet)Show-Master Henrik Schmidt moderiert das „Memoquiz“ (Foto: Arte/Bertrand Huet)



Zusätzlich zu der Sendung bietet Arte eine begleitende Webseite an. Sie wird auch Buchtipps und eine Spielvorlage enthalten, mit der jeder live mitspielen und seine eigene Gedächtnisleistung bewerten kann. Übrigens wurde die Sendung mit Hilfe des Ergotherapeuten Eric Dekany entwickelt. Der engagiert sich in psychiatrischen Abteilungen von verschiedenen französischen Kliniken, insbesondere auf dem Gebiet der pathologischen Gedächtnisstörungen. Daneben bietet er in Universitäten und Schulen Kurse an, in denen die Lernfähigkeit von Schülern und Studenten optimiert werden kann.

„Memoquiz” 04.02., 18.30 Uhr; Arte

[Jörg]

Links

Mehr zum "Memoquiz" gibt es hier!

Gefällt's? Teile es.

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung