Augen auf an Pfingsten: Dann werden Metallica ihre Fans bei Rock am Ring und Rock im Park teuflisch gut unterhalten (Foto: Public Address)Annett Louisan – „Unausgesprochen live“ (Foto: 105 music)TOMTE - "Buchstaben über der Stadt"  (Foto: Grand Hotel van Cleef)Sieger des Bundesvision Song Contest 2005 - Juli (Foto: Public Address)Johnny und Baby kommen sich beim Tanzen näher (Foto: Stage Entertainment)Unterstützt das Informatikjahr 2006 - Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung (Foto: Public Address)Ursula Rucker - "Ma′ At Mama"  (Foto: Rough Trade)

TV-Special

Olympia in ARD und ZDF

published: 10.02.2006

Ist nach ihrer Verletzung wieder auf Medaillenjagd: Eisschnellläuferin Annie Friesinger (Foto: Public Address) Ist nach ihrer Verletzung wieder auf Medaillenjagd: Eisschnellläuferin Annie Friesinger (Foto: Public Address)

Wer immer die erste Medaille für Deutschland gewinnen wird, das Erste Deutsche Fernsehen und das ZDF werden die Entscheidung übertragen. Die beiden Fernsehsender gehen in Turin wieder gemeinsam an den Start und sind vom 10. bis zum 26. Februar 2006 mit einem Team von 560 Mitarbeitern vor Ort.

Die teilen sich die beiden Studios im „International Brodcast Center“ in Turin und im Deutschen Haus in Sestriere. Täglich 14 Stunden Live-Bilder sollen die deutschen TV-Zuschauer ins Olympia-Fieber versetzen.

Natürlich dürfen bei einer Olympiade auch die so genannten Exoten nicht fehlen. Zu denen zählt sicher auch der Skilangläufer Philip Boit. Der Kenianer sah vor zehn Jahren das erste Mal in seinem Leben Schnee und tritt nun in Turin zu seinen dritten Winterspielen an. Zwar überschreiten seine Platzierungen meist die Sendezeiten – in Salt Lake City wurde er Letzter, in Nagano kamen immerhin noch fünf Läufer nach dem 34-Jährigen ins Ziel – aber für den Kenianer zählt eben der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles.

Das Olympiaprogramm läuft bis zum 26. Februar abwechselnd in der ARD und dem ZDF. Moderieren werden für das ZDF Rudi Cerne, Michal Steinbrecher und Johannes B. Kerner. Für die ARD führen Monica Lierhaus, Gerhard Delling, Waldemar Hartmann und sogar Late-Night-König Harald Schmidt durch die Vielzahl der Sportarten. Schmidt wird für die ARD als Olympia-Tourist mit der Harry-Kamera seine eigene, ganz spezielle Sicht der Olympiade einfangen. Vielleicht steht er sogar bei seiner Lieblingsdisziplin am Pistenrand – der Skiabfahrt der Herren.

Welche Entscheidung wann und wo fällt und ob sie die ARD oder das ZDF überträgt, erfährst du im Sendeplan zu den Spielen.

[PA]

Links

www.olympia.zdf.de
www.olympia.ard.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung