TV-Tipp

„Die Sturmflut“

published: 17.02.2006

Spielt Katjas Jugendliebe Jürgen - Benno Fürmann (Foto: Public Address) Spielt Katjas Jugendliebe Jürgen - Benno Fürmann (Foto: Public Address)

Hamburg im Februar 1962: Die junge Krankenschwester Katja Döbbelin (Nadja Uhl) will noch im gleichen Monat heiraten. Ihr Zukünftiger ist der Oberarzt Markus Abt (Jan Josef Liefers), der der jungen Frau den erhofften sozialen Aufstieg garantieren soll. Doch bei den Verwandten von Markus stoßen die Heiratspläne auf wenig Begeisterung. Immer wieder versucht Markus' Vater, Staatssekretär Karl Abt (Michael Degen), seinen Sohn von der angeblich nicht standesgemäßen Ehe abzubringen.
Da taucht auf einmal Jürgen (Benno Fürmann) auf, die alte Jugendliebe von Kaja. Jürgen war jahrelang als Seemann unterwegs und ist eigentlich nur gekommen, weil sein Vater Jens Urban (Götz George) eine schwere Operation vor sich hat. Doch den verbitterten Landwirt tröstet der Überraschungsbesuch seines Sohnes nicht. Und Jürgen selbst ist von der Nachricht von Katjas Hochzeit nicht gerade begeistert. Viele Briefe hat er seiner alten Liebe aus aller Welt geschickt, doch die hat Katja nie erhalten. Daran könnte Katjas Mutter (Jutta Speidel) Schuld sein, die mit der Ankunft Jürgens die gute Partie für ihre Tochter in Gefahr sieht.

Steht als Katja Döbbelin zwischen zwei Männern - Nadja Uhl. (Foto: Public Address)Steht als Katja Döbbelin zwischen zwei Männern - Nadja Uhl. (Foto: Public Address)

Einzig Katjas Bruder Stefan (Gil Ofarim) spürt, dass Jürgens Ankunft seine Schwester verändert hat. Trotzdem wird der Polterabend von Katja und Markus in der Gaststätte Hansekroog gefeiert. Mit den Vorbereitungen dazu sind alle dermaßen beschäftigt, dass sie die Meldung von Susanne Lenz (Natalia Wörner) und ihren Mitarbeitern, die im Seewetteramt vor dem Sturmtief "Vincinette" warnt, nicht ernst nehmen…

Regisseur Jorgo Papavassiliou verknüpft in seinem spannenden Film eine Liebesgeschichte und die Geschichte zweier Familien mit den wahren Ereignissen der Hamburger Sturmflut von 1962. Für den bisher aufwendigsten Film in der Geschichte des deutschen Privatfernsehens wurde auf dem Gelände einer alten Badeanstalt in Essen ein ganzer historischer Straßenzug des Hamburger Stadtteils Wilhelmsburg nachgebaut. Mehr als 1,2 Millionen Euro wurden für Spezialeffekte ausgegeben. Außerdem spielen in dem Zweiteiler so ziemlich alle mit, die in der deutschen TV-Landschaft Rang und Namen haben, darunter Benno Fürmann, Nadja Uhl, Jan Josef Liefers, Götz George, Heiner Lauterbach und Natalia Wörner, Elmar Wepper, Michael Degen, Jutta Speidel, Gaby Dohm und Bettina Zimmermann.

„Die Sturmflut” 19.02, 20.15 Uhr; RTL
Den zweiten Teil des Films zeigt RTL am Montag, den 20. Februar um 20.15 Uhr.

[Jörg]

Links

www.die-sturmflut.de

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung