Die Berlinerin Mieze ist Stimme und Gesicht von MIA (Foto: Public Address)Hape Kerkeling - "Ich bin dann mal weg" (Foto: Roof Music)Glänzt in der Rolle des ehemaligen Preisboxer Red Pollard -Tobey Maguire (Foto: Public Address)Wird er sich solo behaupten können? - Giovanni Zarrella  (Foto: Public Address)Hui Buh (Bully Herbig) und König Julius der 111. (Christoph Maria Herbst).  (Foto: Constantin Film)Ihre Kleider entwirft eine junge, südafrikanische TV-Moderatorin und Schauspielerin - Simphiwe Dana (Foto: Public Address)Liv Kristine - "Enter My Religion" (Foto: Roadrunner Records)

Festival-Tipp

Reeperbahn Festival

published: 27.07.2006

Gehört zu den bereits etablierteren Acts des Festivals - Patrice (Foto: Public Address) Gehört zu den bereits etablierteren Acts des Festivals - Patrice (Foto: Public Address)

Vom 21. bis zum 23. September kannst du in Hamburg an drei Tagen auf 20 Bühnen 200 Live-Acts erleben!

Festivals kennst du, klar! Die Hamburger Vergnügungsmeile Reeperbahn bestimmt auch. Warum bringen die Veranstalter des Reeperbahn Festivals nun beides zusammen? Weil sie der Meinung sind, dass viele Bands, die gerade erst dabei sind, sich einen Namen zu machen, auf Clubbühnen deutlich besser passen und sich dort wohler fühlen als bei einem riesigen Open Air. Das Ganze wird so persönlicher, der Besucher ist näher am Geschehen und der Funke kann für Publikum und Band schneller überspringen. Das gute daran: Alle Clubs sind in bequemer Rechweite, so kann sich jeder sein eigenes Festival zusammenstellen.

In jeder Festival-Location spielen pro Abend ca. drei bis fünf Bands. Die Liste der Bands wird immer bunter und länger. Am Start sind bereits:

 (Logo: Reeperbahn Festival GbR)(Logo: Reeperbahn Festival GbR)

Amusement Parks on Fire, Arrested Development, Assoto Sounds, Blackmail, Blumentopf, Blumfeld, Deichkind, Die Sterne, Dominic Miller, Gods of Blitz, Hidalgo, Ian Matthews, Jens Friebe Julian Dawson, Karl Bartos, Katze, King Khan & the Shrines, Krezip, Mardi Gras.BB, Mariha, Matthew Herbert, Missouri, Muff Potter, Naked Raven, Nice Boy Music, Nils Koppruch, Nils Landgren & Funk Unit, Nouvelle Vague, Outlandish, Paolo Nutini, Patrice, Radio 4, Sasha & Friends unplugged, Sam Ragga Band, Samba, Sarah Hepburn, Soularia, Sugarplum Fairy, Tempeau, The Gathering, The Rapture, The Rifles, Tocotronic und Tomte.

Das täglich aktuelle Update des Line-Ups findest du im Netz. Klick hier!

Bis zum 31. Juli bekommst du das Drei-Tages-Ticket für 69,90 Euro! Ab dem 1. August dann für 78 Euro. Tagestickets kannst du ab dem 1. August kaufen.

Außerdem gibt es vier Begleitveranstaltungen, die du mit deinem Pass kostenlos besuchen kannst: „a wall is a screen“ und „The HamburgSound“ im hamburgmuseum. Die Posterausstellung „Flatstock Europe“ und die „Beatles Touren“.

[Melanie]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung