In Hamburg beantwortete Klimaforscher Dr. Mojib Latif (l.) vom Leiniz-Institut für Meereswissenschaften zusammen mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel Fragen der Zuschauer  (Foto: Public Address)"Trainspotting" (Foto: Universal)Original Soundtrack - "Happy Feet"  (Foto: Atlantic)Prince - „Ultimate“ (Foto: warner)"Guild Wars Nightfall“ ist für PC erhältlich.  (Foto: NCSoft)"Happy Feet O.S.T." (Foto: Atlantic)Sugababes - „Overloaded - The Singles Collection“ (Foto: Island)

CD-Tipp

John Legend - „Once Again“

published: 01.12.2006

John Legend - „Once Again“  (Foto: Sony BMG) John Legend - „Once Again“ (Foto: Sony BMG)

John Legend, der neue Star der amerikanischen Musikszene veröffentlicht sein zweites Album „Once Again“. Der R&B-Sänger beeindruckt auf Anhieb mit seiner souligen Stimme und schon beim Klang der ersten Töne wird klar, warum er für sein Debütalbum „Get Lifted“ mit acht Grammy-Nominierungen bedacht wurde und auch drei Trophäen mit nach Hause nahm.



Bei der neuen Scheibe hatten Musikgrößen wie der Produzent Kanye West und Will.i.am. von Black Eyed Peas ihre Finger mit im Spiel und das macht sich auch bei der Qualität bemerkbar: Der Aufmacher „Save Room“ ist mit seinem funkig anmutenden Sound ein absoluter Ohrwurmkandidat, was aber nicht darüber hinweg trösten kann, dass das Album insgesamt etwas eintönig erscheint.
Zwar ist gegen den sanften, eindringlichen Gesang und die stimmige instrumentale Begleitung theoretisch nichts einzuwenden, dennoch schafft es kaum ein Stück sich von den anderen abzuheben. Das ist bei einem solchen Staraufgebot etwas enttäuschend.

Meine Meinung: Für kuschlige Abende zu zweit ist „Once Again“ genau das Richtige. Für Genre-Kenner und Genießer ist es vielleicht etwas zu blass.

[Birte]

Amazon

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung