CD/DVD-Tipp

Diverse - "Schattenreich Vol. 3"

published: 17.05.2006

Das Depeche-Mode-Cover "Personal Jesus" bietet Marilyn Manson auf der "Schattenreiter"  (Foto: Public Address) Das Depeche-Mode-Cover "Personal Jesus" bietet Marilyn Manson auf der "Schattenreiter" (Foto: Public Address)

Normalerweise ist es leicht, über eine Compilation zu schreiben. Man sucht sich die zwei oder drei wirklich guten Bands heraus und erwähnt freundlich den Rest - der eh nur auf dem Sampler ist, um diesen zu füllen. Dieses Schema F lässt sich bei der dritten Runde „Schattenreich“ nicht anwenden: Es sind einfach zu viele Bands darauf, die wirklich gut sind.

Einen Topknüller herauszupicken, fällt schon deswegen schwer, weil die verschiedenen Bands aus unterschiedlichen Stilrichtungen kommen. Innerhalb ihres Umfeldes gehören sie zu den absoluten Größen, wurden außerhalb aber noch nicht richtig wahrgenommen. Auch das macht den besonderen Reiz an "Schattenreich" aus: der Einblick in ganz verschiedene musikalische Welten. Eines sollte man allerdings als Hörer mitbringen: Aufgeschlossenheit gegenüber dieser schwarzen Musik. Zusätzlich ist eine Menge Zeit von Vorteil, will man beide CDs durchhören und danach noch die DVD genießen.


Aus dem Bereich „Gothic Metal“ werden die drei populärsten Bands geboten. Wer auf kräftige Sopranstimmen über brachialen Gitarren steht, ist bei Within Temptation, Xandria und Nightwish gut aufgehoben. Deutlich ruhiger präsentieren Deine Lakaien, ASP und Lacrimosa ihre an die Neue Deutsche Todeskunst angelehnten Stücke. Einen dritten großen Block bilden die Mittelaltermusiker und Mittelalterrocker auf den CDs. Mit Corvus Corax, Subway to Sally, Schandmaul und In Extremo werden diese Genres mit ihren bekanntesten Vertretern vorgestellt. Für den sowieso in der schwarzen Szene beheimateten Hörer, gibt es nicht allzu viel Neues. Aber zum Beispiel die von den Lakaien gegründeten Qntal haben noch nicht den Bekanntheitsgrad, den sie aufgrund ihres fantastischen Mittelalter-Electro-Sounds verdient hätten. Auch die frühere Sängerin von Theater of Tragedy, Liv Kristine, gehört noch zu den Geheimtipps der Gothicwelt.

So sehr sich die Doppel-CD zu kaufen lohnt, die DVD sollte auch noch drin sein. Neben der stolzen Anzahl von 22 Video-Clips bietet sie eine ganze Reihe von Specials. Und da geht doch jedem Fan der schwarzen Szene das Herz auf! In vier Abschnitte unterteilt, erwartet dich Folgendes: drei Unplugged-Sessions mit In Extremo und Camouflage, Interviews mit unter anderem Rigicide und Moonspell, Eindrücke vom Bochumer Total-Festival und ein Kurzbericht über den Draculas Ball. Also eine interessante und wirklich nicht alltägliche Mischung, die weit über den Standart eines Samplers hinaus geht.

Wer sich „Schattenreich“ anhören und –sehen möchte, kann dies auch zusammen mit Gleichgesinnten tun. Hier die Dates der Release-Partys:

19.05.2006 Ludwigsburg/Rockfabrik
19.05.2006 Bochum/Matrix
20.05.2006 Zwickau /BPM Club
20.05.2006 Zapfendorf/Top Act
20.05.2006 Wolfsburg/Electric Image @ Schlachthaus
20.05.2006 München/Millennium Club
24.05.2006 Herford/X
03.06.2006 Leipzig/Darkflower

[Volker Ruckelshauss]

Amazon

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung