Sergio Mendes - "Timeless"  (Foto: Concord)"Top Spin 2" ist für Xbox 360 erhältlich  (Foto: Take 2)Der Mönch Silas (Paul Bettany) bringt Sophie Neveu (Audrey Tautou) in seine Gewalt (Foto: Sony Pictures)Vanilla Ninja (v.l.: Katrin, Piret und Lenna) (Foto: Public Address)Das Depeche-Mode-Cover "Personal Jesus" bietet Marilyn Manson auf der "Schattenreiter"  (Foto: Public Address)Hoobastank - "Every Man For Himself"  (Foto: Island/Universal)Schelmish - "Mente Capti" (Foto: rough trade)

Chris Corner (IAMX) im Interview

„Ich bin ein solcher Freak!“

published: 23.05.2006

Sympathisch, intelligent, ehrlich und humorvoll: Chris Corner alias IAMX im Interview (Foto: Public Address) Sympathisch, intelligent, ehrlich und humorvoll: Chris Corner alias IAMX im Interview (Foto: Public Address)

Als Kopf der Sneaker Pimps war Chris Corner in den 90er Jahren im Teenager-Alter Teil der Triphop-Szene in England. Jetzt hat er sein zweites Solo-Album unter dem Künstlernamen IAMX (sprich: „I am X“) fertiggestellt. „The Alternative“ betitelt, knallt es nur so vor harten Electro-Beats, Synthi-Sounds sowie schmutzigen Gitarren und betörenden Melodien. Der Songschreiber, Produzent und Sänger behandelt auf der CD wieder existenzielle Themen wie Einsamkeit, Sex, Liebe und Tod und bedient sich dabei Einflüssen von Cabaret und Glam Rock über Punk und Dark Wave. Das Ergebnis: spannend, sperrig, schräg, eingängig und unbedingt empfehlenswert.

Alternativen: Chris Corner oder IAMX (Foto: Public Address)Alternativen: Chris Corner oder IAMX (Foto: Public Address)

Würdest du wirklich gerne als Hund wiedergeboren werden? So lautet ein Songtitel auf Deiner neuen CD.
"Manchmal. Heute bin ich ziemlich ruhig. Ich glaube IAMX ist eine ganz andere Seite von mir. Er ist ganz anders als Chris Corner. Er ist ein bösartiger und frustrierter Teil meiner Persönlichkeit. IAMX würde sehr oft gerne sterben und als Hund wiedergeboren werden."

Warum als Hund?
"Das Leben ist leicht für einen Hund - und kompliziert für IMAX."

Das Album heißt "The Alternative". Was bedeutet das? Ist IMAX die Alternative zu Chris Corner?
"Das ist sehr interessant (überlegt). Ich glaube, Du hast recht. Ich bin immer noch dabei, das Album zu verdauen. Ich habe es ja gerade erst beendet. Ich weiß noch immer nicht, was es wirklich bedeutet. Die Menschen stellen mir Fragen und ich habe noch keine Antworten, weil ich selbst es noch zu verstehen versuche. Wenn ich schreibe, ist das ein sehr komplizierter, emotionaler Prozess. Es ist chaotisch und anfangs macht es überhaupt keinen Sinn. Ich schreibe willkürlich und abstrakt. Am Ende geht es darum, dieses ganze Durcheinander zu filtern. Ich komme allmählich zu dem Punkt, an dem einiges Sinn macht. Ich beginne zu verstehen, was in meinem Kopf passiert. Es ist erstaunlich, wie sehr man sich selbst überraschen kann. Ich liebe dieses Gefühl: Es ist komisch und es passt so gar nicht zu mir. Aber ich habe das gemacht und offensichtlich war ich zu diesem Zeitpunkt in diesem Geisteszustand. Und ich denke, IMAX ist die Alternative zu Chris Corner. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen."

Chris mag es nicht, wenn man ihm ohne sexuelle Absichten nahe kommt (Foto: Public Address)Chris mag es nicht, wenn man ihm ohne sexuelle Absichten nahe kommt (Foto: Public Address)

Wenn man Deine Freunde fragen würde, was für ein Mensch Chris Corner ist, was würden sie antworten?
"Ich glaube sie würden sagen: 'Er ist ein netter Kerl, ziemlich ruhig, ein bisschen neurotisch und oft sehr reserviert. Nicht konservativ, aber reserviert' (lacht). Ich glaube, so habe ich mich gut herausgeredet."

Was ist Deine Philosophie als Künstler?
"Ich glaube meine Philosophie ist, dass ich nicht befehlen möchte. Ich bin ein sehr emotionaler Künstler. Ich glaube, ich bin von mir selbst besessen. Das meiste von meinen Sachen ist sehr persönlich. Ich will den Leuten nicht sagen, was sie tun sollen. Das Wichtigste für mich ist, dass Kunst emotional, offen und nicht beherrschend ist. Ich möchte, dass die Menschen sich ihren Weg durch die Musik fühlen, weil ich auf diese Weise meinen Weg durch das Leben fühle und nur so meine Kunst machen kann."

Ist das auch Deine Philosophie als Mensch?
"Ja, so ähnlich. Es hängt natürlich davon ab, mit welchem Teil von mir Du sprichst. Ich bin sehr reserviert und praktisch. Ich arbeite viel, bin ein Workaholic, wenn es ums Produzieren geht. Ich bin davon besessen, etwas zu tun, ansonsten fühle ich mich nutzlos. Ich glaube, etwas zu tun, ist sehr wichtig. Meine andere Seite, die IMAX-Seite, tritt auf der Bühne zutage oder wenn ich ein Lied aufnehme. Sie ist dieses Gefühl, dass man dabei empfindet. Es ist die animalische Seite. Die freiere Seite."

Man sieht Tätowierungen an Deinem Handgelenk. Ein Tattoo sieht aus wie ein Swoosh – dieses Markenzeichen des Sportartikelherstellers Nike.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2 | 3

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung