Sympathisch, intelligent, ehrlich und humorvoll: Chris Corner alias IAMX im Interview (Foto: Public Address)Sergio Mendes - "Timeless"  (Foto: Concord)"Top Spin 2" ist für Xbox 360 erhältlich  (Foto: Take 2)Der Mönch Silas (Paul Bettany) bringt Sophie Neveu (Audrey Tautou) in seine Gewalt (Foto: Sony Pictures)Vanilla Ninja (v.l.: Katrin, Piret und Lenna) (Foto: Public Address)Das Depeche-Mode-Cover "Personal Jesus" bietet Marilyn Manson auf der "Schattenreiter"  (Foto: Public Address)Hoobastank - "Every Man For Himself"  (Foto: Island/Universal)

CD-Tipp

The Bosshoss mit "Rodeo Radio"

published: 25.05.2006

The Bosshoss - "Rodeo Radio" (Foto: Island) The Bosshoss - "Rodeo Radio" (Foto: Island)

Nachdem die Jungs von The Bosshoss 2005 mit ihrem Debütalbum den Durchbruch hatten, setzen sie dieses Jahr gleich noch eins drauf: Ihr neues Album "Rodeo Radio" liegt in den Läden. Wir dürfen uns ein zweites Mal auf eine bunte Mischung von Klassikern im Countrystil freuen.

Auch diesmal wird sich keiner das Lächeln verkneifen können, wenn die sieben Möchtegern-Cowboys auf ihre charmante Art Songs interpretieren und ihnen ihren Stempel aufdrücken. Dem unvergänglichen "Upside Down" zum Beispiel, gesungen von Diana Ross im Jahre 1980, oder "I Say A Little Prayer" von Burt Bacharach und Hal David.

Das Verhältnis von Coversongs zu eigenen Kompositionen hält sich auf "Rodeo Radio" jedoch die Waage. So ist zum Beispiel der Titelsong "Rodeo Radio" aus der Feder von Bandmitglied Boss Hoss - wie auch "Shake A Leg", eine Hymne an alle blonden Cowgirls dieser Welt. Der letzte Titel "You´ll Never Walk Alone" ist der Beitrag der Berliner Band zur Fußballweltmeisterschaft - wankendes Partygegröle, das Schlimmes ahnen lässt.

Egal ob sie sich wie bei "Hot Stuff" auf ihre Art vor Donna Summer verbeugen oder wie bei dem übermütigen "I´m On A High" auf ihre eigenen Stärken vertrauen - The Bosshoss bringen Stimmung und gute Laune.

[Judit Scharowsky]

Amazon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung