Nevada Tan

„Ich war immer 'das Mädchen'"

published: 21.03.2007

Band mit japanischem Namensursprung: Nevada Tan  (Foto: Public Address) Band mit japanischem Namensursprung: Nevada Tan (Foto: Public Address)

"Nevada Tan ist ein japanisches Schulmädchen, das mit elf Jahren eine Mitschülerin umgebracht hat, weil es gemobbt wurde", erklärt Sänger Franky (19) von der Rap-Rock-Kombo "Nevada Tan" den Bandnamen. Er und seine Musiker-Kollegen Timo, David, Jan, Linke und Juri wollen mit ihren Songs auf das Mobbing-Problem an deutschen Schulen aufmerksam machen. "Da kommt man als Schüler gar nicht mehr dran vorbei. Ich zum Beispiel war früher immer nur 'das Mädchen'", erzählt Gitarrist David (19).

Die Jungs, die sich teilweise schon seit dem Kindergarten kennen, traten kürzlich bei "The Dome" auf und präsentierten ihre neue Single "Revolution", die am 30. März erscheint. In dem Song geht es darum, dass sich Jugendliche häufig von älteren Semestern missverstanden fühlen. "Wir wollen, dass man in Deutschland mehr auf die Jugend hört", erklärt Drummer Juri (20). Besonders blöd finden die Nordlichter, dass die junge Generation aufgrund der Pisa-Studie häufig als dumm verurteilt würde. "Also ich kenne keinen Menschen persönlich, der bei der Pisa-Studie mitgemacht hat", erklärt Franky sein Unverständnis. "Die setzen das Geld einfach verkehrt ein. In einem meiner Schulbücher stand zum Beispiel, dass in fünf Jahren die ersten Menschen auf den Mond fliegen", empört sich MC Timo (19).

Wollen keine Boyband sein: Nevada Tan (Foto: Public Address)Wollen keine Boyband sein: Nevada Tan (Foto: Public Address)

Anfangs ließ die Truppe sich nur als Manga-Avatare abdrucken, um die Leute dazu zu bringen, "erst unsere Musik zu hören, bevor sie uns sehen. Wenn die Mädels irgendwelche aufgetakelten Typen sehen, sind sie eh schon wuschig und hören sich alles an", so Franky. Die Sechs sind allesamt noch Single, weil sie "einfach keine Zeit für Frauen haben. Abgeneigt sind wir aber nicht!", grinst David.

Musikalische Vorbilder haben Nevada Tan sowohl in Hanse-Rapper Sammy Deluxe als auch in Mozart oder dem Komponisten Maurice Ravel. Ihre Musik bezeichnen sie als Rock-Rap, wobei ihnen besonders wichtig ist, nicht als Boyband gesehen zu werden: "Lexington Bridge sind eine Boyband, wir eine Rockband", so Franky. Demnächst wollen die Jungs, die teilweise aus Neumünster und Heidelberg stammen, nach Hamburg ziehen, um dort mehr Zeit in ihre Proben zu stecken.

[Franzisca]

Amazon

Links

www.nevada-tan.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung