Gewinne den Philips-Kopfhörer SHB6120 (Foto: Philips)Ich + Ich - "Vom selben Stern"  (Foto: Universal)Die Ferien hatten sich Laura (Karoline Eichhorn) und ihr Mann Paul (Uwe Bohm) harmonischer vorgestellt  (Foto: Peripher)Maggie (Marianne Faithful) alias Irina Palm blickt durch das "Glory Hole"  (Foto: X-Verleih)Diverse - "Welcome To The Voice" (Foto: Universal)Kelly Rowland veröffentlicht ihr zweites Solo-Album "Ms. Kelly" (Foto: Public Address)Auf der DVD "Wish Live" könnt ihr Reamonn kennen lernen  (Foto: Public Address)

Musik-Tipp

Rihanna - "Good Girl Gone Bad"

published: 19.06.2007

Rihanna - "Good Girl Gone Bad"  (Foto: DefJam/Universal) Rihanna - "Good Girl Gone Bad" (Foto: DefJam/Universal)

Hoppla, was ist denn da passiert? In den zwei Jahren seit ihrem letzten Album "A Girl Like Me" hat sich die inzwischen 19-jährige Rihanna von einem jungen Talent mit mädchenhaften Charme und Babyspeck zu einer jungen Dame mit einem sexy erwachsenen Image verwandelt.



Keine Frage, gut aussehen tut Rihanna, die auf Barbados geboren wurde, aber so richtig nimmt man ihr das neue "Bad Girl"-Image nicht ab. Zu gewollt scheint die Metamorphose vom unschuldigen Girlie zur verruchten R`n`B-Queen, was der Titel des Albums ("Good Girl Gone Bad") noch unterstreichen soll.


Gesanglich gibt es nichts zu meckern, Rihanna überzeugt mit einer starken Stimme, nur wirken die Songs und deren Interpretation recht austauschbar, ob nun mit Nicole Scherzinger, Nelly Furtado oder Beyoncé. Die persönliche Note fehlt Rihanna noch ein wenig, wobei nicht zu vergessen ist, das sie wirklich noch jung ist und sich noch etwas Zeit zum Erwachsen werden nehmen sollte. Trotzdem haben einige Songs von "Good Girl Gone Bad" echtes Hitpotential.

Die erste Single "Umbrella", die sie mit Jay-Z aufgenommen hat, stieg in Deutschland auf Platz eins der Charts ein. Und auch "Don`t Stop The Music", bei dem Michael Jackson gesampelt wurde, das groovige "Winning Women" mit Nicole Scherzinger und "Shut Up And Drive" (mit einem New Order-Sample) werden ihre begeisterten Zuhörer finden und Tanzflächen füllen.

[Jan]

Amazon

eventim.de

Hier Tickets für Rihanna bestellen

Links

Offizielle Webseite

rihanna
YouTube

Rihanna (68 Videos)

Worldwide superstar, Rihanna, has sold over 50 million albums and 190 million digital tracks worldwide, and currently holds the record as the top-selling digital artist of all time. The recipient of seven Grammy Awards® and eleven Billboard Music Awards, she was named the world’s #1 social media star by Forbes, with over 5 billion views on YouTube/VEVO, the most ever for any female artist, and over 36 million Twitter followers and 87 million Facebook Likes. In addition to her 23 Top 10 singles, she also has 18 #1 singles on the Billboard Dance Club Song Charts. She continues to make pop music history as UNAPOLOGETIC, her 7th studio album in seven years debuted at #1 on the Billboard 200 Albums chart on first week UNAPOLOGETIC exploded on the success of “Diamonds,” the fastest-rising single of Rihanna’s career, which became her record-breaking 12th Hot 100 #1 hit. She currently has 13 hot 100 #1s

49.999.420 Aufrufe

408.277 Abonnenten

478 Kommentare

Rihanna Vinyl: Collector's Edition (© Rihanna)

Rihanna Vinyl: Collector's Edition

26.528 Aufrufe

16.12.2016

Rihanna's ANTI diaRy: Room 8 (© Rihanna)

Rihanna's ANTI diaRy: Room 8

682.349 Aufrufe

28.01.2016

Rihanna's ANTI diaRy: Room 7 (© Rihanna)

Rihanna's ANTI diaRy: Room 7

419.563 Aufrufe

04.01.2016

Rihanna's ANTI diaRy: Room 6 (© Rihanna)

Rihanna's ANTI diaRy: Room 6

329.322 Aufrufe

21.12.2015

Rihanna's ANTI diaRy: Room 5 (© Rihanna)

Rihanna's ANTI diaRy: Room 5

1.208.739 Aufrufe

16.12.2015

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung