Festival-Wochenende

Chiemsee Reggae und Highfield 2007

published: 02.08.2007

Reggae mit Gentleman versus Rock mit Chris Cornell (Foto: Public Address) Reggae mit Gentleman versus Rock mit Chris Cornell (Foto: Public Address)

Im Volksmund heißt es: "Wer die Wahl hat, hat die Qual". Das trifft diesen Sommer zumindest auf jeden süddeutschen Musikfan zu, der auf Reggae und Rock steht. Denn für jede Menge hochklassigen Reggae und fröhlichen HipHop müsste er am 17. - 19. August zum Chiemsee fahren. Groovigen, bodenständigen Rock gibt es dagegen am gleichen Wochenende beim Highfield-Festival bei Erfurt. Da muss man sich schon mal entscheiden, denn beide Festivals locken auch dieses Jahr wieder mit vielen interessanten Künstlern.

Chiemsee Reggae 2007
Der Stern des Südens unter den deutschen Reggae-Festivals besitzt auch im 13. Jahr Strahlkraft: Bereits knapp 30 Bands haben für den Chiemsee Reggae Summer bestätigt. Mit Stammgast Gentleman und Altmeister Jimmy Cliff, der seit seinem ersten Auftritt 1996 zur Chiemsee Reggae-Familie gehört, sind zwei der drei Headliner bestätigt. Gentleman spielt am Samstag und Jimmy Cliff, der zusammen mit Bob Marley und Desmond Dekker dereinst den Offbeat in die Welt getragen hat, wird am Sonntag zum Abschluss auf der Hauptbühne eine Reggae-Night einläuten. Eine mit Spannung erwartete Wiedervereinigung feiert der Freundeskreis um Max Herre und Don Philippo nach siebenjähriger Abstinenz. Wesentlich länger als der Freundeskreis ist Freddie McGregor im Geschäft. Der 51-jährige Rootssänger mit der souligen Stimme begann bereits mit sieben Jahren seine musikalische Karriere und hat noch zu den legendären Studio One-Zeiten sein Handwerk erlernt. Die von Bruno Garcia gegründete Band Sergent García mischt Reggae, Salsa, afrikanischen Rhythmen und ein wenig Rock raffiniert zu einem musikalischen Gesamtkunstwerk ohne Grenzen.

Genau so lange wie den Chiemsee Reggae Summer gibt es bereits Babylon Circus. Die Auftritt der zehn Franzosen, die traditionellen Folk Osteuropas mit neo-realistischen Songelementen, Reggae, Ska,Jazz, Dub und Punk mischen, werden gerne auch einmal zu einem wilden Spektakel mit gewaltiger Explosivkraft. Bereits zwei Jahre länger existiert die Münchner HipHop-Band Blumentopf – da wurde es wirklich Zeit, dass die fünf Jungs kurz ins Auto steigen und die paar Kilometer zum Chiemsee fahren, um die Hauptbühne mit ihre feinen Reimen zu rappen! Dort werden auch Mono & Nikitaman auftreten, die längst zu den herausragenden Dancehall-Künstlern dieses Landes zählen.

Und natürlich kommen noch viel andere Künstler, hier das komplette Line-Up:
Gentleman, Jimmy Cliff, Freddie McGregor, Freundeskreis, Blumentopf, Sergent García, Elijah Prophet & Utan Green, Black Dillinger, Martin Jondo, Mono & Nikitaman, House of Riddim feat. Mellow Mark & Natty Flo, Babylon Circus, Ganjaman, Medassi, Irie Revoltés, Ohrbooten, Sunshiners, Santeria & PornHorns, I-Fire, Alpha Blondy, Boundzound, Deichkind, Dr. Ring Ding, Nneka und Yellowman.

Das Kombiticket inklusive fünf Euro Müllpfand, Zelten, Bahnanreise oder Parken kostet wie im Vorjahr 79 Euro. Ihr bekommt es hier.

Ein paar Infos zum Highfield-Festival gibt es auf der nächsten Seite.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Links

www.chiemsee-reggae.de
www.highfield.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung