"PaRappa the Rapper" ist für die PSP erhältlich (Foto: Sony)Joe Esposito (Foto: Public Address)Knapp zehn Millionen Deutsche sind auf dem Weg in die Alkohol-Abhängigkeit - ohne sich darüber im Klaren zu sein. (Foto: WDR/dpa/Patrick Pleul)Werner Peters spielt in Wolfgang Staudtes Verfilmung von Heinrich Manns Roman "Der Untertan" den preußischen Spießbürger Diederich Heßling  (Foto: DEFA-Stiftung Berlin)Wolfgang Zenker (Edgar Selge) hegt eine große Leidenschaft für Damenoberbekleidung  (Foto: Oliver Wia/noirfilm)Mädchen aus Mauritius knüpfen einen Teppich aus Stroh (Foto: UN Photo/Jean Pierre)Mamo (Ismail Ghaffari) und sein Orchester machen eine Rast in der kargen kurdischen Landschaft Foto: Pandora)

CD-Tipp

Panda - "Tretmine"

published: 18.08.2007

Panda -  "Tretmine (Jeder ist für sich selbst verantwortlich)" (Foto:  Island/Universal) Panda - "Tretmine (Jeder ist für sich selbst verantwortlich)" (Foto: Island/Universal)

Rod González von den Ärzten beschreibt Pandas Musik als "laut, wild, tanzbar mit Nicht-Schlagertexten und der Musik aus den 60ern." Damit hat der Produzent der Berliner Combo den Nagel auf den Kopf getroffen. Jeder Song des Debüt-Albums "Tretmine (Jeder ist für sich selbst verantwortlich)" versprüht den Charme der Sixties auf den punkigen Rock'n'Roll-Beat-Sound der Band. Frontfrau Anna Fischer berlinert, dass es eine wahre Freude ist und wenn sie ganz uneitel quietscht, schimpft und kreischt, erinnert sie bisweilen an die wilde Energie der jungen Nina Hagen.

Erstaunlich frisch, ganz natürlich und frei Schnauze spricht Anna Wahrheiten und Erkenntnisse aus, die schon längst jemand hätte sagen müssen und hat keine Angst, dabei jemandem auf die Füße zu treten. Die am 7. September erscheinende Single "Männer und Frauen" ist laut Anna: "Die längst fällige Wahrheit zum Thema des ewigen Geschlechterkampfes: Männer sind bescheuert - Frauen aber auch."

Bei anderen Themen nimmt die kleine Rampensau mit Mireille- Mathieu-Frisur auch kein Blatt vor den Mund: "Tina, die Fette, hat Überjewicht. Tina ist aber och ne faule Sau" heißt es da beim Song "Stefan und Tina", "die echte Berlina" sind. Alle Texte stammen von Anna, die Musik entstand in Zusammenarbeit von Rod und Lucy van Org (Ex-Lucilectric). Das Album "Tretmine", das ebenfalls am 7. September erscheint, ist eine runde Sache und ein ehrliches Statement zu Dingen, die für jeden Menschen eine Bedeutung haben, wie Freundschaft, Liebe, Sex, Geld und Heimat. Anna hat keine Lust mehr nett zu sein ("Jeht kacken"), beschwert sich lautstark über "Stylomaten" ("Hierbleiben") und sinnentleerte Musik ("Dinge"), aber manchmal hält sie auch einfach die Klappe ("Fresse"). "Tretmine" punkrockt, swingt, groovt und steckt voller textlicher Originalität und Witz.

Panda-Frontfrau Anna Fischer ist auch als Schauspielerin erfolgreich (Foto: Public Address)Panda-Frontfrau Anna Fischer ist auch als Schauspielerin erfolgreich (Foto: Public Address)

Panda live:
01.09.2007 Open Air Schönborn/Schönborn (Brandenburg)
15.09.2007 Rock am Pferdemarkt/Lingen
16.09.2007 Molotow/Hamburg
17.09.2007 Magnet/Berlin
20.09.2007 Underground/Köln

[Jan]

Amazon

Links

Panda im Netz

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung