Newcomer Cinema Bizarre

Verdrängen sie Tokio Hotel?

published: 26.09.2007

Cinema Bizarre machen ihr ganz eigenens Fashion-Statement (Foto: Public Address)Cinema Bizarre machen ihr ganz eigenens Fashion-Statement (Foto: Public Address)

Die Newcomer Cinema Bizarre veröffentlichten am 14. September ihre Debütsingle "Lovesongs (They Kill Me)" und sorgen seither für Furore. Gründe dafür gibt es einige: ausgefallene Outfits beispielsweise und die Art, wie sie bekannt wurden. Denn die Berliner hatten schon vor ihrem ersten Kontakt mit der Presse dank Myspace und Youtube zahlreiche Bewunderer gewonnen.

Doch was macht Kiro, Yu, Strify, Shin und Luminor aus? Vielen fällt zuerst deren Ähnlichkeit zu Tokio-Hotel-Sänger Bill auf. Das exzentrische Make-up, die Klamotten und Haarstylings erinnern schon an Bill, doch machen Cinema Bizarre ganz andere Musik als Tokio Hotel. Während die Magdeburger deutschsprachigen Rockpop machen, lassen Cinema Bizarre den Glamrock der 80er Jahre wieder aufleben. Doch nicht nur das – Die fünf Berliner Jungs orientieren sich an der japanischen Rockmusik, kurz als J-Rock bezeichnet. Ihr aufregendes, schwarz-buntes Styling geht auf die ebenfalls aus Japan stammende "Visual Kei"- Bewegung zurück, die vor allem die Band "X Japan" mit ihrem Modemix aus Gothic, Punk, Schuluniformen und anderen Phantasiekostümen geprägt haben.

Die fünf Bandmitglieder sind übrigens nicht gecastet. Sie lernten sich in einem Manga-Forum im Internet kennen und bestehen darauf, keine Retortenband zu sein. Denn ihr Styling kam nicht erst mit dem Erfolg, sondern war schon immer wie es heute ist.

Cinema Bizarre – "Love Songs (They Kill Me)" (Foto: Island/Universal)Cinema Bizarre – "Love Songs (They Kill Me)" (Foto: Island/Universal)

Ihre erste Single "Lovesongs (They Kill Me)" erinnert übrigens stark an den Sound der finnischen Dark-Rock Band HIM. Sie stammt aus der Feder des Sex-Pistols-Manager Malcom McLaren, der auch langjähriger Geschäftspartner der exzentrischen Designerin Vivienne Westwood ist. "Lovesongs" ist durch seine eingängige Melodie und Stryfis klare Stimme, gepaart mit wavigem Keyboard im Kontrast zu den atmosphärischen Bass- und Gitarrenklängen ein absoluter Ohrwurm-Song. Man darf sehr gespannt sein auf das Debütalbum "Final Attraction", das Mitte Oktober erscheint.

Und die beste Nachricht zuletzt – Auf der Homepage erhaltet ihr einen Download-Code, mit dem Ihr "Lovesongs (They Kill Me)" beim iTunes-Store kostenlos herunterladen könnt.

[Hana]

Amazon

Links

www.cinema-bizarre.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung