TV-Tipp

“Büffeln im Ausland!“

published: 10.10.2007

Jan Martin vor der prächtigen Kulisse des Eliteinternats (Foto: VOX/Michael Nieberg)Jan Martin vor der prächtigen Kulisse des Eliteinternats (Foto: VOX/Michael Nieberg)

Ein Jahr im Ausland – mittlerweile Gang und Gebe unter Jugendlichen in Deutschland. Die beliebtesten Ziele sind Großbritannien und Nordamerika. Allerdings hat sich in letzter Zeit auch ein Trend zum bisher eher unbeachteten Osteuropa entwickelt. “Büffeln im Ausland! - Deutsche im Internat“ berichtet von zwei jungen Menschen, die ein Auslandsjahr einlegen und dabei völlig unterschiedliche Erfahrungen machen.

In britischen Privatschulen ist die Ausbildung meist teuer und sehr gut. Deswegen beschließt Jan Martin aus Bad-Homburg, seine spätere Karriere in Schwung zu bringen, und zwar durch den Aufenthalt in einem Eliteinternat in Bristol. Für 35.000 Euro können ihm seine Eltern diesen Wunsch erfüllen. Und Jan Martin ist dabei keineswegs allein. Es gibt eine Handvoll deutscher Schüler am Clifton College, die sich von ihrer Zeit an der Schule erhoffen, ihre Englischkenntnisse zu perfektionieren. Das und der fabelhafte Ruf der Schule soll ihren Lebenslauf aufpäppeln und einen Vorsprung bei der weiteren beruflichen Laufbahn schaffen.

Ganz anders möchte Julia aus Wallau an der Lahn ihr Austauschjahr gestalten. Sie zieht nach St. Petersburg in Russland, möchte die Sprache lernen und das riesige Land erkunden. Während Martin im Internat leben wird, muss Julia sich ein Zimmer mit zwei Gastgeschwistern teilen. Besteht für Martin die Herausforderung darin, sich auf dem Campus seiner neuen Schule mit Lehrern und Schülern zurechtzufinden, so muss sich Julia in einer fremden Familie eingliedern. Wie tapfer sich Jan Martin und Julia jeweils schlagen, könnt ihr am Samstag bei der Stern TV Reportage herausfinden.

“Büffeln im Ausland! - Deutsche im Internat“, 20.10., 13.15 Uhr; Vox

[Gesche]

Links

Vox

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung