Judith Richter ist die Tochter des Comedy-Stars Beatrice Richter und des Schauspielers Heinz Baumann (Foto: Public Address)"Die Welle" ist im Ravensburger Buchverlag erschienen (Foto: Ravensburger Buchverlag)Christian Venus Debütsingle heißt "3 Uhr morgens" (Foto: Public Address)Aus Lila (Bertille Noël-Bruno) und einem wilden Fuchs werden Freunde (Foto: Kinowelt)Charles (Billy Bob Thornton) und seine Tochter Sunshine Farmer (Logan Polish) wollen hoch hinaus (Foto: Koch Media)Jonathan Davis von Korn beim Live-Einsatz (Foto: Public Address)Die Elefantenkühe des Circus Krone bringen in der Manege Höchstleistungen (Foto: SWR)

Game-Rezension

"Dave Mirra's BMX Challenge"

published: 31.12.2007

"Dave Mirra's BMX Challenge" (Foto: dtp Entertainment)"Dave Mirra's BMX Challenge" (Foto: dtp Entertainment)

Es scheint fast, als hätte irgendwann einmal so eine Art Geheimtreffen über das virtuelle Schicksal des Funsports entschieden. Da müssen dann Tony Hawk, Dave Mirra und Busty Wolter gesessen haben und ein Abkommen über die Rechte von Computerspielen geschmiedet haben. So oder so ähnlich könnte es gewesen sein, denn Tony macht schon seit Beginn der PlayStation-Zeit den Skateboard-Paten, während Dave Mirra sein Territorium im Bereich BMX abgesteckt hat, nur Busty wirkt da als Moto-Crosser geradezu harmlos mit nur einem Titel. Doch zurück zu Mr. Mirra und der "BMX Challenge", die nach einigen Titeln auf der PS1, PS2 und Xbox nun auch die PSP erobern soll.

Dass die PSP eine kleine, portable Konsole ist, hat man beim Entwickler jedoch gleich zum Anlass genommen, das gesamte Spiel, sagen wir mal, suboptimal zu verschlanken. Da werden gerade mal zwei verschiedene Spieltypen angeboten – Rennen oder Tricks – auf ein paar verschiedenen Levels wie Schulgelände, Museum und Tempellandschaft, die jeweils maximal zwei Strecken stellen. Nicht gerade üppig, wenn man dagegen Herrn Hawks unendliche Weiten und freie Fahrt im "American Wasteland" betrachtet. Selbiges gilt leider auch für die Auswahl an Fahrern, die auf zehn limitiert ist, plus einen weiteren, den man sich im Editor designt, was aber bei weitem nicht an die Editoren von EA und Konsorten herankommt.

Spaß kommt aber dennoch auf, denn dank einer guten und einfachen Steuerung kann man sein Bike zu grandiosen Stunt-Szenen bringen und dabei die Parcours abfahren. Dazu, wie immer bei solchen Spielen, donnern Fun-Punkbands den Soundtrack der rockenden Skate-BMX-Snowboard-Generation vor sich hin. Und richtig lustig, wenn auch unfreiwillig, sind die unglaublichen

Screenshot "Dave Mirra's BMX Challenge" (Foto: Public Address)Screenshot "Dave Mirra's BMX Challenge" (Foto: Public Address)

Clippingfehler, die den Biker bei Crashs auch gerne mal ins Pixelnirvana schicken oder massive Hindernisse komplett ignorieren. "Hm, der Baum steht hier aber gut, gibt es den auch in grün?" Naja, irgendwer wollte das Spiel halt möglichst kostengünstig auf den Markt bringen, da war keine Zeit fürs "Debugging". Aber bei der eh nicht so prallen Grafik hilft die Flucht ins Schwarz auch nicht weiter. Schade eigentlich, denn die PS1- und PS2-Varianten "Dave Mirra Freestyle BMX" Teil 1 und 2 respektive, waren erheblich besser und umfangreicher. Aber da war damals mit Z-Axis auch noch ein anderer Entwickler am Werk. So kann es gehen. Welch ein Glück, dass wir noch Neversoft und das ultimative Funsport-Zugpferd Tony Hawk haben.

[Lars]

Amazon

Links

www.cravegames.com

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung