TV-Tipp

"Wind und Sterne"

published: 19.03.2008

James Cook (Keith Michell, zweiter v.li.) und seine Crew auf der Suche nach dem sagenumwobenen "Südkontinent" (Foto: ZDF/Peter Hendry) James Cook (Keith Michell, zweiter v.li.) und seine Crew auf der Suche nach dem sagenumwobenen "Südkontinent" (Foto: ZDF/Peter Hendry)

England im Jahre 1768: Der Marineoffizier James Cook (Keith Michell) wird von der britische Admiralität mit einer abenteuerlichen Aufgabe betraut: Er soll mit der "Endeavour" eine Expedition in die Südsee unternehmen, um dort den sagenumwobenen "Südkontinent" zu entdecken. Mit an Bord seines Schiffes ist der Botaniker Joseph Banks (John Gregg). Der Wissenschaftler und der erfahrene Seefahrer sind zu Beginn der Reise nicht gerade Freunde. Zu unterschiedlich sind die Welten, aus denen sie kommen. Erst im Laufe der Reise verbessert sich ihre Beziehung und der Umgangston an Bord. Nach vielen Wochen auf hoher See landet Cook und seine Mannschaft in der Matavia Bay auf der Pazifikinsel Tahiti. Von den Einheimischen werden die britischen Seeleute freundlich empfangen.

Nach den entbehrungsreichen Wochen auf See glauben die Matrosen, im Paradies angekommen zu sein. Doch schon nach einigen Tagen werden die großen kulturellen Unterschiede zwischen den Seeleuten und den Insulanern zum Problem. Immer wieder kommt es zu Streitereien. Außerdem schleppen die Briten Krankheiten ein, die den Einheimischen zusetzen. Die Situation eskaliert, als der Schiffsquadrant gestohlen wird. Ohne das nautische Instrument ist eine Navigation auf See unmöglich. Um doch noch in die Heimat zurückkehren zu können, will Cook notfalls Gewalt anwenden....

Während Cooks dritter Reise kommt es auf Hawaii zu Konflikten mit den Einheimischen (Foto: ZDF/Peter Hendry)Während Cooks dritter Reise kommt es auf Hawaii zu Konflikten mit den Einheimischen (Foto: ZDF/Peter Hendry)

Mit dem vierteiligen Fernsehfilm startet Arte seinen Programmschwerpunkt "Hart am Wind - Die Abenteuer des James Cook". Obwohl die australisch-deutsche Spielfilm-Produktion schon über 20 Jahre als ist, überzeugt sie mit Detailgenauigkeit und prächtigen Bildern. Unter TV-Fans genießt die aufwändige Produktion, an der einst der NDR mitwirkte, sogar Kult-Status. Bei "Wind und Sterne" stehen nicht nur die historischen Fakten im Vordergrund, sondern auch die filmische Ausarbeitung der Charaktere.

Übrigens liegt die historische Leistung von James Cook nicht nur in seinen geografischen Entdeckungen: Pionierarbeit leistete er vor allem gegen die unter Seefahrern damals allgegenwärtige Krankheit Skorbut. Gegen die Vitaminmangelerkrankung setzte er eine spezielle Diät ein, die sich später in der gesamten britischen Seefahrt durchsetzte.

Die weiteren Teile von "Wind und Sterne" zeigt Arte am 23.03. um 20.40 Uhr, am 24.03. um 21.00 Uhr und um 22.40 Uhr.

"Wind und Sterne", 22.03., 21.00 Uhr; Arte

[Jörg]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung