Max Raabe gibt in Begleitung seines Palast Orchesters 70 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz  (Foto: Public Address)Mariah Carey - "E=MC²"  (Foto: Universal)Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag 2008 (Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit e.V.)Chiko (Denis Moschitto) weiß sich Respekt zu verschaffen (Foto: Falcom Media Group)"Street Kings" läuft ab dem 17. April in den Kinos  (Foto: 20th Century Fox)Die Happy kommen mit neuem Album auf Tour (Foto: Public Address)The Hoosiers hatten mit "Worried About Ray" einen Radiohit (Foto: Public Address)

TV-Tipp

"Forrester - Gefunden!"

published: 23.04.2008

Literaturlegende William Forrester (Sean Connery) lehrt Jamal (Rob Brown) die Kunst des Schreibens (Foto: ARTE F / © Columbia Pictures)Literaturlegende William Forrester (Sean Connery) lehrt Jamal (Rob Brown) die Kunst des Schreibens (Foto: ARTE F / © Columbia Pictures)

Wenn der 16-jährige Jamal Wallace (Rob Brown) nicht gerade Basketball spielt, geht er seiner zweiten Leidenschaft nach: dem Schreiben. Eines Tages trifft er auf William Forrester (Sean Connery), eine Literaturlegende, der nach dem großen Erfolg seines Debütromans vor 40 Jahren zurückgezogen in einer Wohnung in der Bronx lebt. Nach anfänglicher Skepsis hilft William dem talentierten Teenager bei der Verfeinerung seiner Texte. Während Jamal in dem exzentrischen Alten einen Freund findet, entdeckt William seine Leidenschaft für das Schreiben wieder.

Eines Tages reicht Jamal einen selbst verfassten Text bei einem Schreibwettbewerb ein. Allerdings benutzt er sowohl den Titel als auch den ersten Absatz eines Manuskripts von William. Als sein Lehrer dies herausfindet, droht er, Jamal auffliegen zu lassen. Nur der Autor selbst, in diesem Fall William Forrester höchstpersönlich, kann den talentierten Jungen von seiner Schuld freisprechen.

Basketball ist die zweite Leidenschaft von Jamal (Rob Brown) (Foto: Public Address)Basketball ist die zweite Leidenschaft von Jamal (Rob Brown) (Foto: Public Address)

Doch dieser lebt derart abgeschnitten von der Außenwelt, dass er sich seit Jahren nicht mehr aus dem Haus traut.

"Forrester – Gefunden!" erinnert an Filme wie "Good Will Hunting" oder "Der Club der toten Dichter". Die Rolle des Sonderlings ist Sean Connery wie auf den Leib geschrieben. Und auch sein Kollege, Jungschauspieler Rob Brown brilliert in dem Drama. Der Film läuft zur Arte-Themenwoche "Der Meister und sein Schüler" und war bereits auf der Berlinale 2001 für den Goldenen Bären nominiert.

"Forrester – Gefunden!", 27.04., 20.40 Uhr; Arte

[Janina]

Links

Arte

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung