TV-Tipp

"hitec: Die Saubermacher"

published: 19.08.2008

Klettergurt statt Kittel: Reinigungspersonal bei der Arbeit (Foto: ZDF/Claudius Gehr)Klettergurt statt Kittel: Reinigungspersonal bei der Arbeit (Foto: ZDF/Claudius Gehr)

Saubermachen kann jeder. Sollte man denken. Doch das stimmt nicht, denn putzen kann sogar eine Wissenschaft sein. Besonders in der Gebäudereinigung stehen Fachleute immer wieder vor buchstäblich riesigen Schwierigkeiten. Etwa wenn die berühmte Space Needle, der legendäre Fernsehturm von Seattle, saubergemacht werden muss. Reinigungsunternehmen stehen bei so einem Vorhaben nicht nur vor großen logistischen Schwierigkeiten. Denn hier putzen die Reinigungsfachkräfte in 184 Metern Höhe. Doch das ist nicht das einzige Problem. Auch in der Materialkunde muss Neuland betreten werden. Rund 2.000 verschiedene, speziell entwickelte Techniken stehen für die Reinigung zur Verfügung. Darunter sind Verfahren mit Laser sowie mit unterschiedlichen Glasgranulaten und Mehlen, die man auf die zu reinigenden Materialien strahlen kann....

Nur nicht vom Ausblick ablenken lassen... (Foto: ZDF/Claudius Gehr)Nur nicht vom Ausblick ablenken lassen... (Foto: ZDF/Claudius Gehr)

Für die Wissenschafts-Serie "hitec" hat 3sat die Vorbereitungen der Reinigungsaktion in den deutschen Laboren mit der Kamera begleitet. Mit der wissenschaftlichen Begleitung half die Materialprüfungsanstalt der Universität Stuttgart. Sie entwickelte spezielle Verfahren, mit denen es inzwischen sogar möglich ist, das Gedruckte von einer Zeitung herunterzublasen, ohne dass dabei das Papier Schaden nimmt.

"hitec: Die Saubermacher", 24.08., 16.00 Uhr 3sat

[Jörg]

Links

www.3sat.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung