Die Suche nach dem Täter hinterlässt bei Detective Turk (Robert De Niro) Spuren  (Foto: Kinowelt)Ayse (Semra Turan) liebt Kung Fu (Foto: MaXXimum)Christiane Stenger (Foto: Public Address)Sängerin Mieze Katz ist für ihre auffälligen Outfits bekannt (Foto: Public Address)"Need for Speed Undercover" ist für PS3, PC, Wii und Xbox 360 erhältlich (Foto: EA)Seit dem 25. Dezember läuft "Buddenbrooks" mit Jessica Schwarz als Tony Buddenbrook und Armin Mueller-Stahl als Konsul Jean Buddenbrook im Kino  (Foto: Warner 2008/Bavaria Film/Stefan Falke)"Syberia" ist für Nintendo DS erhältlich (Foto: Mindscape)

TV-Tipp

"Emil und die Detektive"

published: 02.01.2009

Die jungen Detektive auf Verbrecher-Jagd (Foto: ZDF/Rolf von der Heydt)Die jungen Detektive auf Verbrecher-Jagd (Foto: ZDF/Rolf von der Heydt)

Weil sein alleinerziehender Vater nach einem Autounfall im Krankenhaus liegt, soll Emil Tischbein (Tobias Retzlaff) zwei Wochen in Berlin verbringen. Und so sitzt der Zwölfjährige im Zug und ist unterwegs zur Schwester seines Lieblingslehrers, bei der er wohnen soll.

Auf der Reise lernt Emil den zwielichtigen Max Grundeis kennen. Dem Kleinganoven gelingt es promt, sich das Vertrauen von Emil zu erschleichen. Der Schurke klaut die mühselig zusammengesparte "Zukunftskasse" des Jungen und verschwindet mit 1.500 Mark im Großstadt-Dschungel. Emil kann zwar die Verfolgung aufnehmen, alleine hat er gegen den gewieften Berufsverbrecher aber keine Chance.

Da kommt ihm in seiner Not der Zufall zur Hilfe: Er lernt die pfiffige Pony Hütchen (Anja Sommavilla) kennen, die Emil mitsamt ihrer Kinder-Bande spontan unterstützt. Zu allererst schleusen sie Bandenmitglied Gypsi (Maximilian Befort) als "falschen Emil" bei seiner Gastfamilie ein, damit der Jung-Detektiv freie Bahn hat. Als der Plan gelingt, zieht die Bande mit vereinten Kräften gegen Ganove Grundeis in die Schlacht. Der hat bald keine ruhige Minute mehr und merkt, dass er sich mit den Falschen angelegt hat....

Im Zug lernt Emil (Tobias Retzlaff, li.) den Ganoven  Max Grundeis (Jürgen Vogel) kennen (Foto: ZDF/Rolf von der Heydt) Im Zug lernt Emil (Tobias Retzlaff, li.) den Ganoven Max Grundeis (Jürgen Vogel) kennen (Foto: ZDF/Rolf von der Heydt)

Die Neuverfilmung des Erich-Kästner-Klassikers von Franziska Buch versetzt die Detektivgeschichte aus den 1930er Jahren in das heutige Berlin. Dank großartiger Jungschauspieler und dem Einsatz erfahrener deutscher Leinwandstars wie Maria Schrader, Kai Wiesinger und Jürgen Vogel gelingt der Zeitsprung und macht "Emil und die Detektive", der 2001 in den deutschen Kinos lief, zu einem Filmvergnügen für Alt und Jung. Außerdem wirkt der Film modern, weil wichtige Themen wie Arbeitslosigkeit und die Auflösung der familiären Strukturen aufgegriffen werden.

"Emil und die Detektive", 04.01., 15.00 Uhr 3sat

[Jörg]

Links

www.3sat.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung