CD-Tipp

Girls Aloud – "Out Of Control"

published: 25.04.2009

Girls Aloud – "Out Of Control" (Foto: Polydor)Girls Aloud – "Out Of Control" (Foto: Polydor)

Dass gecastete Bands von "Popstars" und Co. erfolgreich sein können, wissen wir spätestens seit den No Angels und Monrose. Dass aber eine gecastete Girlgroup in Sachen UK-Charts die Rekorde der legendären Spice Girls knackt, damit haben wohl die Wenigsten gerechnet.

Mittlerweile gehören Girls Aloud mit 19 aufeinander folgenden Top-Ten-Singles und sechs Alben zu den erfolgreichsten britischen Popgruppen der letztens zehn Jahre. Da ist es schon verwunderlich, dass die fünf Britinnen in Deutschland noch nahezu unbekannt sind.

Ihr sechstes Album "Out Of Control" ist nun hierzulande gerade erschienen, ebenso die Single "The Promise". Der Longplayer ist ein buntes Popalbum mit Einflüssen aus verschiedenen Stilrichtungen. "The Promise" eröffnet das Album, unterstützt von einem an die 60er Jahre erinnernden Orchester. In den Songs "Loving Kind", eine Kollaboration mit den Pet Shop Boys, und "Love Is Pain" warnen die Girls Aloud, untermalt von 80ies-Beats, vor der Fatalität der Liebe, während "Rolling Back The Rivers" fast Musical-Charakter hat und an ABBA denken lässt.

Die für die Girls Aloud typischen Partyreißer kommen jedoch nicht zu kurz. "Revolution in the Head" mischt Reggaeton mit Flamencorythmen und Sprechgesang. Bei "Live In The Country" treffen sich Drum'n'Bass und Trancebeats. Selbst die Rockschublade öffnen Girls Aloud für die Lieder "Miss You Bow Wow" Und "We Wanna Party".

"Out Of Control" ist genau die richtige Platte für die Liebhaber von Girlpop mit eingängigen Melodien zum Mitträllern.

[Juliane]

Amazon

Links

www.girlsaloud.co.uk

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung