Bodyguard Christophe Abadi (li, Roshdy Zem) lässt Audrey (Louise Bougoin) und Betrand Beauvois (Fabrice Luchini) nicht aus den Augen  (Foto: MFA+ FilmDistribution)Wolfgang Kiehl erzählte den Teilnehmer der dritten Jugend-Uni aus seinem Leben als Drogensüchtiger (Foto: Public Address)Frank Popp - "Receiver"  (TV EYE Records/Indigo)Auf ihrem nächsten Album singt Nelly Furtado spanische Songs  (Foto: Public Address)Ashley Tisdale – "Guilty Pleasure"  (Foto: Warner Music)Maeve (Ailish McCarthy) ist mit Brian (Shane McDaid) im siebten Himmel (Foto: janeypictures/flying moon)a-ha – "Foot Of The Mountain"  (Universal)

TV-Tipp

"Von der Schulbank an die Front"

published: 02.07.2009

Bei vielen Jugendlichen wich die anfängliche Begeisterung, als sie die Schrecken des Krieges am eigenen Leib erfuhren  (Foto: MDR/LE Vision/National Archives)Bei vielen Jugendlichen wich die anfängliche Begeisterung, als sie die Schrecken des Krieges am eigenen Leib erfuhren (Foto: MDR/LE Vision/National Archives)

Unzähligen Kindern zum Ende des Zweiten Weltkriegs geht es ähnlich: Sie werden als Soldaten an die Front rekrutiert und müssen das erste Mal eine Waffe in der Hand halten und jemanden töten, wenn es darauf ankommt. Mit einer verblendeten und idealistischen Vorstellung vom Krieg ziehen sie ins Gefecht. Entweder Tod oder Leben. Diejenigen, die überleben, haben ihre kindliche Unschuld verloren und werden ihr Leben lang die schrecklichen Erlebnisse an der Front nicht vergessen können.

Einer von ihnen ist Jean Rispel. Er ist als Soldat bei der Befreiung von Paris mit einer Waffe dabei: "Es ist eine riesige Verantwortung für einen 15-Jährigen zu sagen: Ich werde töten. Aber in dem Moment denkt man nicht darüber nach, da denkt man nur: Ich muss zuerst schießen. Sonst erwischt es mich."

Dieser Junge aus Münster muss in denKrieg ziehen (Foto: MDR/LE Vision/National Archives)Dieser Junge aus Münster muss in denKrieg ziehen (Foto: MDR/LE Vision/National Archives)

Kathleen Raschke erzählt in ihrem Dokumentarfilm die wahre Geschichte von Kindern an der Kriegsfront. Zeitzeugen schildern, wie sie die damalige Situation empfunden haben und wie sie heute darüber denken. Häufig werden die Kinder nur für Tage oder Wochen im Kampf eingesetzt. Aber selbst diese kurze Zeit kann eine junge Seele zerstören. Denn als Erwachsene müssen die ehemaligen Kindersoldaten täglich mit ihren Erinnerungen leben.

"Von der Schulbank an die Front", 04.07.2009, 14.00 Uhr; Arte

[Monja ]

Links

www.arte.tv

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung