Seid ihr täglich im Internet? Diese Frage konnten fast alle Schüler mit Ja beantworten  (Foto: Public Address)"Wii Sports Resort" ist exklusiv für die Wii erhältlich (Foto: Nintendo)Russell und Carl landen im südamerikanischen Dschungel (Foto: Disney)Die Hamburger Elektro-Band Deichkind, bekannt für ihre bizarren Bühnenoutfits, tritt beim Reeperbahnfestival auf (Foto: Public Address)Fritz ist für die PS3 erhältlich (Foto: Deep Silver)Wickie (Jonas Hämmerle) sticht in See (Foto: Constantin)Hört in einen Song der No Angels hinein und gewinnt mit etwas Glück ein Meet & Greet mit der Band (Foto: Public Address)

TV-Tipp

Das TV-Programm zur Bundestagswahl

published: 23.09.2009

Gewinnt der Herausforderer Steinmeier oder die Amtsinhaberin Merkel? (Foto: Public Address)Gewinnt der Herausforderer Steinmeier oder die Amtsinhaberin Merkel? (Foto: Public Address)

Bleibt Angela Merkel (CDU) Bundeskanzlerin? Oder gelingt es ihrem Konkurrenten von der SPD, Frank-Walter Steinmeier, das Amt zu übernehmen? Dies sind wohl die Fragen, die die Wähler der Bundestagswahl am 27. September am meisten beschäftigen. Entscheidend für den Ausgang sind aber auch die Ergebnisse der anderen Parteien, die bei dieser Wahl das Zünglein an der Waage sein könnten. Wird es für eine schwarz-gelbe Koalition reichen? Lässt sich die FDP umstimmen und bildet mit der SPD und den Grünen eine "Ampel"? Das politische Ereignis wird natürlich auch vom Fernsehen begleitet. So senden ARD, ZDF und die dritten Programme am 27. September Live-Berichterstattungen mit aktuellen Ergebnissen.

"Bundestagswahl 2009", die erste Live-Show der ARD um 17.00 Uhr, präsentiert erste Hochrechnungen und Analysen. Auch werden dort Gespräche mit den Spitzenkandidaten gezeigt. Die Sendung berichtet auch über die zeitgleich stattfindenden Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Brandenburg. Bereits zehn Minuten zuvor startet die erste Wahlsendung im ZDF. Die Dritten Programme wie SWR, NDR oder WDR beginnen etwa ab 17.30 Uhr, erste regionale Hochrechnungen auszustrahlen. Die Privatsender RTL und Sat.1 zeigen ebenfalls Sendungen zur Wahl.

"Berliner Runde" bei ARD und ZDF

Zur Prime Time um 20.15 Uhr senden ARD und ZDF gemeinsam die "Berliner Runde". Während dieser "Elefantenrunde" diskutieren die Spitzenkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien die vorläufigen Wahlergebnisse. Zu den bisher bestätigten Gästen zählen die beiden Kanzlerkandidaten sowie Guido Westerwelle (FDP) und Oskar Lafontaine (Die Linke).

Später am Abend greift Moderatorin Anne Will das Thema Wahlen in ihrer Talkshow um 21.50 Uhr auf, das ZDF zeigt die letzten Berichte um 23.45 Uhr. Auch die dritten Programme sind spätabends mit der Wahlberichterstattung im Programm vertreten, so etwa der Bayerische Rundfunk mit der Livesendung "Deutschland hat gewählt" um 22.15 Uhr.

Wahlsendungen am Nachmittag und frühen Abend: ZDF (16.50 Uhr), ARD/Phoenix (17.00 Uhr), BR/RTL (jeweils 17.30 Uhr), NDR/WDR/SWR/SR/MDR/Sat.1 (jeweils 17.45 Uhr)

Wahlsendungen zur Prime Time: BR (19.00 Uhr), ARD/ZDF/NDR/HR/SWR/SR/MDR/Phoenix (jeweils 20.15 Uhr)

Wahlsendungen am späten Abend und nachts: ARD (21.50 Uhr), SWR/SR/MDR (jeweils 22.00 Uhr), WDR (22.05 Uhr), BR (22.15 Uhr), ZDF (23.45 Uhr), NDR (22.45 und 0.00 Uhr), HR (23.30 und 1.30 Uhr)

[Michaela]

Links

www.zdf.de
www.ard.de
www.phoenix.de
www.br-online.de
www.ndr.de
www.wdr.de
www.rtl.de
www.swr.de
www.sr-online.de
www.mdr.de
www.sat1.de
www.mdr.de
www.hr-online.de

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung