Vampir Edward (Robert Pattinson) und Schülerin Bella (Kristen Stewart) verzweifeln an ihrer unerfüllten Liebe  (Foto: Concorde)Bella (Kristen Stewart) und Edward (Robert Pattinson) bedeuten alles füreinander (Foto: Concorde)50 Cent – "Before I Self Destruct"  (Interscope/Universal)Frankie Goes To Hollywood - "Frankie Say Greatest"  (Universal)One Republic - "Waking Up" (Foto: Interscope)Verliebte Klassenfeinde: Sascha (Maxim Mehmet) und Franzi (Felicitas Woll) (Foto: Warner Bros.)Tom Hugo zieht sich von Zeit zu Zeit auf eine einsame Farm nach Norwegen zurück (Foto: Public Address)

Game-Vergleich

"Fifa 10" vs. "Pro Evolution Soccer 2010"

published: 26.11.2009

"Fifa 2010" ist für PS3, Xbox 360, Wii und PC erhältlich  (Foto: EA)"Fifa 2010" ist für PS3, Xbox 360, Wii und PC erhältlich (Foto: EA)

Der alljährliche Kampf der Giganten in Sachen Fußballsimulation geht mit "Fifa 10" und "PES 10" in die nächste Runde und verspricht interessant zu werden. Waren die Japaner von Konami mit "PES" bis letztes Jahr eigentlich unantastbar, hatte EA mit seinem "Fifa 09" einen Sieg erringen können und die eindeutig spritzigere Simulation abgeliefert, standen dieses Jahr die Zeichen auf Sturm, da Konami viele Besserungen angekündigt hatte.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Und tatsächlich wird der Test zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, haben doch beide Kandidaten mehr oder minder die gleichen Features aufgefahren. Da wäre bei beiden eine exzellente Grafik, eine neue, freie 360°-Bewegungsfreiheit und die Möglichkeit Dribbles und Zweikämpfe mit einem separaten Stick zu steuern und somit die Vielfalt des Spiels zu simulieren. Auf den ersten Blick sind beide Spiele starke Fußballsimulationen, die auf den Konsolen voll überzeugen können.

Doch auf den zweiten Blick machen sich schon ein paar Unterschiede bemerkbar. Da glänzt "Fifa 10" mit einer besseren Atmosphäre und druckvollem, lebendigem Spielverhalten, und auf der anderen Seite überzeugen bei "PES 10" die Wucht der Ballphysik und die Komplexität der Einstellung in den einzelnen Modi. Schade ist nur, dass der einstige Klassenprimus "PES" immer noch auf dieselbe Engine setzt wie zu seinen Bestzeiten - und die liegen Jahre zurück. Das merkt man über die Dauer der Serie den Spielen an, und deswegen wirkt "Fifa 10" im Detail dann doch spritziger, frischer und packender als "PES 10".

[Lars]

Amazon

Links

www.konami.com
www.fifa.easports.com

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung