TV-Tipp

"Eurovision Song Contest 2010"

published: 27.05.2010

Deutsche Hoffnung mit viel Vorschusslorbeeren: Lena Meyer-Landrut (Foto: Public Address)Deutsche Hoffnung mit viel Vorschusslorbeeren: Lena Meyer-Landrut (Foto: Public Address)

Wohl selten hat ein Teenager aus Hannover für so viel Unruhe in der deutschen Medienlandschaft gesorgt. Mit ihrer natürliche Art und ihrem Song "Satellite" begeisterte Lena Meyer-Landrut nicht nur die Massen, sondern stürmte auch die Charts. Ob die 19-Jährige aus Niedersachsen damit auch die starke Konkurrenz aus Osteuropa ausstechen kann, bleibt dagegen ungewiss.

Gute Chancen auf den Sieg dürften laut Prognosen nämlich auch Sofia Nizharadze, die Teilnehmerin aus Georgien, mit ihrem Song "Shine", oder der Franzose Jessy Matador mit seiner eingängigen Nummer "Allez, Ola, Ole" haben. Außerdem unter den Favoriten: Eva Rivas aus Armenien mit "Apricot Stone" und Anna Bergendahl ("This Is My Life") aus Schweden.


Lena - "Satellite (Tonstudio)"

Universal


Egal wer gewinnt, schon jetzt steht die größte Musikshow der Welt: 39 Nationen treten beim Eurovision Song Contest an. 125 Millionen Menschen von Island bis Aserbeidschan, vom Nordkap bis Tel Aviv versammeln sich vor den Fernsehern, auf Partys und bei Public Viewings. Die Punktevergabe ist der traditionelle Höhepunkt der Show: In allen Ländern wird abgestimmt, alle Länder vergeben live ihre Punkte. Deutschland wird von der großen ESC-Party auf der Hamburger Reeperbahn zugeschaltet. Von dort aus wird Hape Kerkeling die Punktevergabe bekannt geben. "Das war schon immer mein großer Traum. Einmal sagen 'Twelve points' - ich freue mich sehr darauf!", so Kerkeling, der den deutschen Vorentscheid zum ESC von 1989 bis 1991 drei Mal moderiert hat.

Immerhin hat Lena, Enkelin eines deutschen Diplomenten, laut einem aktuellen Google-Ranking die Nase vorn. Das Gute an der Prognose: Schon im letzten Jahr lag die Suchmaschine richtig und tippte Alexander Rybak aus Norwegen als späteren Sieger.

Übrigens: Wer nicht mehr bis Samstag warten mag, kann sich bereits am 27. Mai das zweite Semifinale anschauen. Es wird ab 21.00 Uhr live auf einsfestival.de und eurovision.de gezeigt.

"Eurovision Song Contest 2010", 29.05., 20.15 Uhr; ARD

[PA]

Amazon

Links

Homepage des Eurovision Song Contest
www.einsfestival.de
www.ard.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung