Reeperbahn Festival im Rückblick

Singen und tanzen auf der Reeperbahn

published: 27.09.2010

Am letzten September-Wochenende war die Hamburger Reeperbahn ein riesiges Festivalgelände (Foto: Public Address)Am letzten September-Wochenende war die Hamburger Reeperbahn ein riesiges Festivalgelände (Foto: Public Address)

Die Schatzsuche möge beginnen. Dies galt am 23. September 2010 beim mittlerweile 5. Reeperbahn Festival für viele Musikproduzenten und Verleger. Die Hoffnung, den ganz großen Coup zu landen und eine erfolgreiche Newcomerband zu finden, das lockt viele Musikliebhaber zum dreitägigen Reeperbahn Festival auf die berühmte Hamburger Vergnügungsmeile.

Besucherrekord von 2010 eingestellt

Auch dieses Jahr durften sich die Veranstalter über 17.000 Schaulustige freuen, die verschiedensten Künstlern zujubelten. Immerhin 190 Künstler aus Ländern wie Australien, China und Island präsentierten ihre Songs, die oftmals weit abseits des Mainstreams einzuordnen sind.

Kurios waren auch diesmal wieder die Locations in denen gespielt wurde. Passen Clubs wie das Docks, Molotow oder Moondoo noch in das typische Kiez-Thema, so dürfte dem einen oder anderen Gast beim Anblick einer Haspa-Filliale oder der St. Pauli Kirche als Konzertsaal doch etwas mulmig geworden sein. Trotzdem, oder gerade deswegen waren über drei Tage viele zufriedene Gesichter zu verzeichnen.

Reeperbahn Festival 2010 (10 Bilder)

Reeperbahn Festival 2010
Reeperbahn Festival 2010
Reeperbahn Festival 2010
Reeperbahn Festival 2010


Übersicht nicht optimal

Als Erfolg darf man demnach das 5. Reeperbahn Festival bezeichnen: der Zuschauerrekord wurde eingestellt, die Organisation ist dennoch ein wenig verbesserungswürdig. Während manche Klubs bis zum bersten gefüllt waren, blieben andere Locations trotz Künstlern wie Superstar Marit Larsen leer. Die Konzerte waren teilweise leider zu unübersichtlich für den Besucher.

Auch 2011, wenn zum sechsten Mal die Reeperbahn zum Treffpunkt für Künstler und Fans wird, werden die fleißigen Schatzsucher anwesend sein, in der Hoffnung die große Kiste mit Musikperlen zu finden.

[Marc-Felix]

Links

Homepage Reeperbahn Festival

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung