CD-Tipp

Britney Spears - "Femme Fatale"

published: 04.04.2011

Britney Spears - "Femme Fatale" (Cover: Sony Music)Britney Spears - "Femme Fatale" (Cover: Sony Music)

Mit ihrem neuen Album "Femme Fatale" hält Bitney, was sie mit dem Titel, der auf Deutsch "Verhängnisvolle Frau" heißt, verspricht. Dementsprechend haben die Songtexte vorwiegend Sex zum Thema und Britneys Erfolgskonzept bleiben tanzbare Songs. Balladen sucht man auf diesem Album vergeblich. Die musikalische Richtung folgt mehr Dance-Hits wie "Womanizer", "Gimme More" und "Toxic".

Unvergesslich

"Femme Fatale" startet mit "Till The World Ends" einem der eingängigsten Songs dieses Albums. Der Opening Track ist geprägt von computerverzerrten Stimmen, Synthesizer und Clubbeats. "Seal It With A Kiss" ist nichts für empfindliche Ohren, was durchbohrende Refrains angeht. Denn spätestens nach dem vierten "Oooh oooh oooh" des männlichen Backgroundsängers dürften die meisten versucht sein, Britney den Saft abzudrehen. Kurz: Es ein Song, den man, einmal gehört, nicht mehr so schnell vergessen wird.

Sex, Drugs and...Pop-Dance?

Für "Big Fat Bass" hat sich Britney Black-Eyed-Peas-Rapper Will.i.am zur Unterstützung geholt. Der Track ist überlagert von Bass und computergenerierten, impulsiven Beats und erinnert entfernt wirklich an einen Song der erfolgreichen HipHop-Band - leider jedoch an keinen guten... Eine Überraschung auf "Femme Fatale" ist der letzte Song des Albums: "Criminal" - kommt ruhig und gelassen daher. Ein Song, der mit Querflöte und leichtem Schlagzeug an eine Ballade erinnert. Er gibt dem Album einen schönen Abschluss und macht einiges wieder wett. Dennoch bleibt Britneys siebtes Werk ein Party-Album.

[Merle]

Amazon

Links

Homepage von Britney Spears

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung